EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM-Presseinformation: Wer gewinnt im mobilen Portalmarkt?

    Düsseldorf (ots) - Im Kampf um den ersten Kontakt zum Kunden hoffen nahezu alle Branchen auf das Handy als direktes Kontaktmedium. Da mittlerweile mehr Menschen ein Mobiltelefon als einen PC besitzen, ist der Wettbewerb um mobile Portale nun voll entbrannt.

    Neben Betreibern klassischer Internetportale mischen in diesem Wettstreit nun auch mobile Netzbetreiber, Hersteller und Banken kräftig mit. Jeder bringt verschiedene Fähigkeiten mit, diesen Markt anzugehen: Netzbetreiber kennen ihre Kunden und können ihn lokalisieren. Internetportalbetreiber sind erfahren in der Inhaltevermittlung und verfügen bereits über Partnerschaften mit Content Providern. Geräte- und Softwarehersteller können speziell für den Mobilfunk geeigneten Inhalt aufbereiten und in bestehende Produkte integrieren.

    "Mobile Portale" lautet auch das Thema der EUROFORUM Konferenz, die am 17./18. Oktober 2000 in Köln stattfindet. Experten der Branche, wie von E-Plus, debitel, Handelsblatt Interaktiv, AOL und debis diskutieren, wie sich die Player in der Wertschöpfungskette positionieren und welche Geschäftsstrategie sie verfolgen, um das mobile Internet Wirklichkeit werden zu lassen.

Weitere Informationen sind erhältlich bei: Euroforum Deutschland GmbH, Claudia Schirsching Hans-Günther-Sohl-Str. 7 40235 Düsseldorf Tel.: +49/211/96 86-545 Fax: +49/211/96 86-509 E-Mail: claudia.schirsching@euroforum.com

ots Originaltext: Euroforum Deutschland GmbH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Ansprechpartnerin für die Redaktion:
Euroforum Deutschland GmbH
Claudia Büttner
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49/211/96 86 592
Fax: +49/211/96 86 502
E-Mail: claudia.buettner@euroforum.com

Pressemitteilung im Internet abrufbar unter
www.euroforum.de/presse/portale.htm

Original-Content von: EUROFORUM Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: EUROFORUM Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: