PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von EUROFORUM Deutschland GmbH mehr verpassen.

08.08.2008 – 11:32

EUROFORUM Deutschland GmbH

Flughäfen werden zu Geschäftszentren
Euroforum-Konferenz "Flughafen und Standortentwicklung", 21. Oktober 2008, Frankfurt

Frankfurt (ots)

Immer mehr Flughafenbetreiber entdecken neue
Einnahmequellen über ihr Kerngeschäft hinaus. Im so genannten 
Non-Aviation-Bereich werden Aktivitäten in Geschäftsfeldern wie 
Immobilien, Gastronomie, Einzelhandel und Werbeflächenvermarktung 
gebündelt. So will der Hamburger Flughafen die gesamte Taxiwarte- und
-einstiegszone an einen zentralen Disponenten vermieten 
(abendblatt.de, 05.08.2008). Der Flughafen München hat eine eigene 
Tochtergesellschaft für den Handel, die Ende Juli einen eigenen 
Wellnessbereich eröffnet hat (dfnionline.com, 30.07.2008).
Die Trends und Erfolgsstorys rund um Non-Aviation und Real Estate 
an Flughäfen präsentiert die Euroforum-Konferenz "Flughafen und 
Standortentwicklung" am 21. Oktober in Frankfurt. Architekten, 
Projektentwickler, Wirtschafts- und Rechtsexperten diskutieren hier 
über Geschäftsmodelle, Kosten und städtebauliche Fragen. 
Praxisbeispiele liefern Referenten von den Flughäfen Frankfurt, 
München, Hamburg und Düsseldorf sowie vom niederrheinischen 
Regionalflughafen Weeze. Die fachliche Leitung der Konferenz hat Dr. 
Ludger Giesberts, der als Partner bei DLA Piper unter anderem auf 
Luftfahrt-, Infrastruktur- und Planungsrecht spezialisiert ist. Das 
Veranstaltungsprogramm ist im Internet abrufbar unter: 
http://www.euroforum.com/ots-pr-flughafen-standort-08.

Pressekontakt:

Carsten M. Stammen
Pressereferent
EUROFORUM Deutschland GmbH
Ein Unternehmen der Informa Group
Westhafenplatz 1
D-60327 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0)69 / 244 327 - 3390
E-Mail: carsten.stammen@informa.com

Original-Content von: EUROFORUM Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Storys: EUROFORUM Deutschland GmbH