PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Messe Berlin GmbH mehr verpassen.

20.02.2018 – 16:15

Messe Berlin GmbH

bautec 2018: Tagesbericht vom 20. Februar 2018

bautec 2018: Tagesbericht vom 20. Februar 2018
  • Bild-Infos
  • Download

Berlin (ots)

Bundesbauministerin Barbara Hendricks eröffnete bautec

Mit dem traditionellen "Ribbon Cutting" eröffnete heute früh (20.02.) Dr. Barbara Hendricks, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, in Berlin die 18. bautec. Zusammen mit Dieter Babiel, Hauptgeschäftsführer des Hauptverbands der Deutschen Bauindustrie e.V., Karel Heijs, Geschäftsbereichsleiter der bautec der Messe Berlin GmbH, und weiteren Ehrengästen begab sie sich sodann auf einen umfangreichen Messerundgang. Erster Halt war bei VELUX, wo Verkaufsberater Vicente Metge das neue Flachdach-Fenster Konvex-Glas vorstellte. Dank des integrierten Regensensors schließt es automatisch, wenn es anfängt zu regnen. Martin Opitz, Geschäftsführer von Opitz Holzbau, erläuterte anschließend der Bundesministerin und ihren Begleitern seine zum Patent angemeldete Erfindung Opitz Power Floor, kurz OPF. Dieses neuartige Deckensystem eigne sich beispielsweise für den mehrgeschossigen Neubau, so der Geschäftsführer. Das Thema Holz stand auch im Mittelpunkt des nächsten Haltepunkts, dem HolzBauZentrum. Wilhelm Unnerstall, Geschäftsführer von Unnerstall Holzmarketing, erklärte, dass der Messestand zum Beispiel Planern, Architekten, Handwerkern und Bauherren die Vielseitigkeit und die Vorzüge dieses nachhaltigen Rohstoffes vor Augen führen soll. Weitere Rundgangsstationen waren dann der Verbändestand der Bauwirtschaft, der Stand von Max Bögl Modul sowie das KarriereCenter BAU. Hier konnten die Ehrengäste Lehrlingen beim Mauern eines Schachts für eine Abwasserleitung über die Schulter schauen. Regionalverkaufsleiter Uwe Pfeiffer präsentierte anschließend Lösungen für die elegante Entwässerung im Bad und Produkte der AquaClean-Linie von Geberit. Großes Interesse zeigten die Bundesministerin und ihre Begleiter vor allem auch am Gemeinschaftsstand des bautec.INNOVATION AWARD, der dieses Jahr zum ersten Mal auf der Messe vergeben wird. Ulrich Zink, Vorstandsvorsitzender des BAKA Bundesverband Altbauerneuerung, stellte die 15 nominierten Innovationen vor. Auf der folgenden und abschließenden Station stand der nächste Höhepunkt auf dem Programm. Dr. Barbara Hendricks und Hans-Ullrich Kammeyer, Präsident der Bundesingenieurkammer, starteten heute Vormittag auf der bautec die Auslobung des Deutschen Ingenieurbaupreises 2018.

bautec Neuheiten-Report präsentiert spannende Innovationen

Innovation, Bildung und Effizienz - das sind die Messe-Kernthemen der bautec. Die Innovationsstärke der Baubranche spiegelt zum Beispiel eindrucksvoll der Neuheiten-Report wider. 58 Aussteller präsentieren in dieser exklusiven, von der Messe Berlin herausgegebenen Übersicht kompakt und übersichtlich in Wort und Bild ihre neuen und weiterentwickelten Produkte, Systeme, Lösungen und Angebote. Aus fast allen bauwirtschaftlichen Bereichen finden sich innovative Exponate, beschrieben im Report und vorgestellt auf der Messe. bluMartin und MAICO beispielsweise zeigen neue Lüftungsgeräte, Kermi und SCHEDEL neue Duschlösungen, Viessmann und Weishaupt neue Heiztechnik, MAKO und Variant Factory neue Schalungssysteme, REMKO und WOLF neue Wärmepumpen, Grohe und Junkers Bosch neue Smart Home-Lösungen, G&W und Hottgenroth neue Software. Diese und viele weitere spannende Innovationen stehen online unter www.bautec.com/Presse/Produktneuheiten .

Neue Software von DC-Statik erleichtert den Holzrahmenbau

Die Tragfähigkeit konnte im Holzbau bislang nur über aufwendige Berechnungsverfahren und mit idealtypischen Konstruktionen nachgewiesen werden. Die neue Software Gebäudeaussteifung Holzrahmenbau ermöglicht eine statische Berechnung für Konstruktionen mit Wandöffnungen, freien Plattenstößen und Rippenunterbrechungen. Windlasten werden automatisch für alle Gebäudeformen berechnet. Die Ergebnisse können in Plänen und Listen dargestellt und für die Maschinenübergabe weiterverwendet werden. Die Software berücksichtigt bei den Windlastberechnungen auch Gebäude mit schrägen Wänden, Vorsprüngen und Terrassen.

(Halle 23.b, Stand 214, Pressekontakt: Monika Herzog, Telefon: +49-8961442118, E-Mail: m.herzog@dietrichs.com)

Aguasave und Aguaclean von Brötje schützen die Heizungsanlage

Die Wasseraufbereitungsmodule Aguasave und Aguaclean von Brötje schützen die Heizungsanlage vor Schäden durch Korrosion, Ablagerungen, anaerobe Bakterien und Metallrückstände. Die Geräte der Aguasave-Serie regulieren vollautomatisch die Qualität von Füll- und Ergänzungswasser, während die Aguaclean-Module Schmutz- und Metallrückstände filtern. Beide Produktgruppen eignen sich sowohl für die Nachrüstung in Bestandsanlagen als auch zum Einsatz in Neuanlagen. Die kompakten Anlagen können in allen Systemgrößen verbaut oder mobil eingesetzt werden. In der leistungsfähigsten Version leistet das Aguasave-Modul bis zu 1,4 Kubikmeter pro Stunde bei einer Füllkapazität von bis zu 6.000 Litern. Die Aguaclean-Modelle filtern das Kreislaufwasser von mittleren Anlagengrößen von bis zu 2.500 Litern oder 20 bis 110 Kilowatt Heizleistung. (Halle 25, Stand 314, Pressekontakt: Melanie De Filippi, Telefon: +49-440280544, E-Mail: presse@broetje.de)

Systemair präsentiert neue Lüftungsgeneration Geniox

Systemair stellt auf der bautec 2018 die neue Lüfterbaureihe Geniox vor, die für Luftmengen von 750 bis 70.000 Kubikmeter pro Stunde ausgelegt ist. Das Gehäuse ist mit einer 60 Millimeter starken Dämmung versehen. Dadurch übertrifft die Gerätereihe nach Herstellerangaben die ab 2018 geltenden Anforderungen der Ökodesign-Richtlinie. Alle Geniox-Geräte sind Eurovent-zertifiziert und mit vorinstallierter und voll integrierter Regelung erhältlich, die über eine externe Fernbedienung bedient wird. Sämtliche Regelungen dieser Baureihe sind für die Kommunikation der Gebäudeleittechnik vorbereitet. (Halle 25, Stand 334, Pressekontakt: Yvonne Pommert, Telefon: +49-79309272408, E-Mail: yvonne.pommert@systemair.de)

Geberit: Gestaltungsvielfalt für Bäder und Waschplätze

Die neuen Keramag VariForm-Waschtische von Geberit bieten dank ihrer vielfältigen Varianten die passende Lösung für jeden Gestaltungsanspruch. Keramag VariForm bringt mit insgesamt 49 Waschtisch-Varianten Gestaltungsvielfalt für Badezimmerlösungen in öffentlichen Sanitärräumen sowie für Waschplätze in Hotel- und Privatbädern. Das Design-Konzept der Serie stützt sich auf die vier wichtigsten geometrischen Grundformen rund, eckig, oval und elliptisch. Alle Formen werden in verschiedenen Größen angeboten. Das Besondere: VariForm gibt es als Aufsatz-, Einbau- und Unterbauvariante. Alle Waschtisch-Keramiken der Serie präsentieren sich mit einem besonders schlank geformten Rand und passen damit ideal zu den aktuellen Design-Trends im Bad. Weitere prägende Design-Elemente sind ein softes Becken, gerade Seiten und eine vertiefte Kumme. Diese großzügige Beckentiefe bietet den Benutzern mehr Komfort und Bewegungsfreiheit. (Halle 25, Stand 114, Kontakt: Nathalie La Corte, Telefon: +49-711-9254517, E-Mail: n.lacorte@anselmoellers.de)

Vorschau Veranstaltungen Dienstag, 20. Februar 2018

18:30 Uhr
VIP-Abend - Serielles Bauen
Ort: Halle 21b, Stand 615, Berliner Messegelände
Der hochkarätig besetzte VIP-Abend am Eröffnungstag beschäftigt sich 
mit dem wichtigen Thema 'Serielles Bauen'. Die Auftakt-Keynote hält 
Gunther Adler, Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, 
Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB). Anschließend folgt ein
gemeinsames Expertengespräch zwischen dem Staatssekretär und Klaus 
Pöllath, Vizepräsident Technik des Hauptverbandes der Deutschen 
Bauindustrie (HDB), sowie Dipl-Ing. Barbara Ettinger-Brinckmann, 
Präsidentin der Bundesarchitektenkammer (BAK), und Axel Gedaschko, 
Präsident des GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und 
Immobilienunternehmen e. V. Das serielle Bauen in der Praxis 
beleuchtet abschließend Dipl.-Ökonom Michael Neitzel, Geschäftsführer
von InWIS Forschung & Beratung GmbH. Das Event für geladene Gäste 
wird von Dr. Norbert Lehmann (ZDF) moderiert.
Für die Teilnahme am VIP-Abend kontaktieren Sie bitte Maritta Voigt 
unter m.voigt@messe-berlin.de.
Vorschau Pressetermine Mittwoch, 21. Februar 2018 (Auszug)
13 Uhr 
ag der Immobilienwirtschaft mit Staatssekretärin Iris Gleicke
Ort: Halle 23b, Stand 207, Berliner Messegelände
Forum ZUKUNFT BAU - PRAXIS ALTBAU
Im Rahmen des erstmalig stattfindenden Tag der Immobilienwirtschaft 
nimmt Iris Gleicke, Parlamentarische Staatssekretärin im 
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), an einer 
Talkrunde zum Thema Energiewende | Effizienz | Bezahlbarkeit teil.
14:30 bzw. 17 Uhr
Rundgänge mit Staatssekretären Adler und Pronold
Ort: Halle 23b, Stand 218, Berliner Messegelände
Staatssekretär Gunther Adler und Parlamentarischer Staatssekretär 
Florian Pronold - beide Bundesministerium Umwelt, Naturschutz, Bau 
und Reaktorsicherheit - machen am zweiten Messetag Rundgänge zu 
ausgewählten Ständen auf der bautec.
Rundgang Adler: 14:40 Uhr
Rundgang Pronold: 17 Uhr

Eine aktuelle Übersicht über das Rahmenprogramm der bautec 2018 finden Sie hier: https://www.bautec.com/FuerBesucher/RahmenprogrammEvents/index.jsp

Diese Presse-Information finden Sie auch im Internet: www.bautec.com .

Pressekontakt:

bautec
Daniela Gäbel
PR Manager
Messedamm 22
14055 Berlin
Tel.: +49 30 3038 2351
gaebel@messe-berlin.de

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell