Messe Berlin GmbH

"Polska schmeckt!": Partnerland Polen mit größtem Grüne Woche-Auftritt

Berlin (ots) - Über 80 Aussteller präsentieren Spezialitäten aus allen Regionen Unterhaltsames Bühnenprogramm mit Folklore und Kochshows

Berlin, 13. Dezember 2011 - Seit 1986 ist Polen Stammgast auf der Grünen Woche. Im Jahr 2011 wird es als Partnerland seinen bislang größten Auftritt auf der weltweit größten Ausstellung für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau zeigen. Vom 21. bis 30. Januar präsentieren über 80 Aussteller aus allen Landesregionen typische und ungewöhnliche Spezialitäten unseres Nachbarlandes. "Auf der IGW 2011 laden wir zur kulinarische Reise durch Polens schönsten Regionen ein, wo man noch im Einklang mit der Natur lebt und traditionelle Speisen bevorzugt", kündigt Marek Sawicki an, Minister für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung der Republik Polen, der auch zur Eröffnungsfeier der Grünen Woche erwartet wird. "Unsere Präsenz auf der Messe findet unter dem Motto "Polska schmeckt!" statt. Die Vielfalt der Geschmäcker werden wir in Form einer kulinarischen Reise durch Polen präsentieren und dabei die Besonderheiten einzelner Regionen betonen. In diesen Erzeugnissen ist unser kulinarisches Erbe enthalten und es wird mit Sicherheit jeder der Messeteilnehmer etwas Spezielles für sich finden", so Sawicki.

Ob Fleisch, Fisch oder Milchprodukte: Die Tafel in Halle 11.2 des Berliner Messegeländes ist reichlich gedeckt. Die berühmte polnische Gans, die so gern an Weihnachten serviert wird, schmeckt auch das ganze Jahr über und kann auf mehrere Weisen zubereitet werden. Der polnische Weißkäse ist eine Rarität in der ganzen Welt, eine Art harter Quark, neutral in Geschmack und passt deswegen zu allen Speisen. Als Neuheit wird unter anderem polnisches Bier aus kleinen regionalen Gemeinden gezapft, besonders frisch im Geschmack und gebraut mit Wasser aus kristallklaren Quellen.

Der regionale Aspekt steht auf der polnischen Speisekarte ganz oben, bieten doch die Spezialitäten der Woiwodschaften eine wahre Fülle von kulinarischen Köstlichkeiten. Dazu zählt beispielsweise oscypek aus Kleinpolen, geradezu ein polnisches Kulturerbe, eine Art geräucherter Schafs- oder Kuhkäse und typisch für die Gebirgsregionen. Masuren und Ermland bringen Ziegenkäse, geräucherte Wurst und beste polnische Obstliköre mit nach Berlin. Dazu wird aus Lubuskie Wein von Zielona Góra gereicht, auch als Grünberg oder Monte Verde bezeichnet. Die Region Großpolen sorgt für ein duftendes Aroma in der Halle. Die so genannten Sankt Martins Brezeln werden hier frisch gebacken, eine süße Backware mit weißem Mohn. Lublin stellt sich mit Produkten aus dem Hopfen-, Kräuter- und Tabakanbau sowie der Imkerei vor. Als besondere Fischspezialität wird Stör auf verschiedene Art serviert. Außerdem werden besondere Spirituosen mit bekannten polnischen Honiglikören munden. Nicht zuletzt hat jeder Besucher die Möglichkeit, im traditionellen polnischen Restaurant zu speisen.

Auf der Showbühne werden Tanzgruppen aus den Gebirgsregionen, Folklore- und moderne Gruppen auftreten. Jeden Tag finden Kochshows mit den besten polnischen Köchen statt. Und jeder Besucher des polnischen Gemeinschaftsstandes erhält zum Abschied von den Hostessen für nicht weniger als ein Lächeln einen frischen Apfel, so versprechen es die Organisatoren des diesjährigen Auftritts des Partnerlandes der Grünen Woche 2011.

Weitere Informationen zum Partnerland Polen:

Agata Lewandowski

Mobil: 01753256132 agata.lewandowski@gmx.de

Pressekontakt:

Wolfgang Rogall
Tel. +49(0)30 3038-2218
Fax +49(0)30 3038-2287
E-Mail rogall@messe-berlin.de
www.messe-berlin.de

Messe Berlin GmbH
Messedamm 22
14055 Berlin

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Messe Berlin GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: