Deutscher Bauernverband (DBV)

Milchpreisverhandlungen mit Discountern jetzt abgeschlossen - Molkereien setzen ihre Verhandlungsposition durch

    Berlin (ots) - Die neue Preisrunde für Konsummilch ist bei den großen Discountern abgeschlossen. Bei den Verhandlungen zwischen Molkereien und dem Lebensmitteleinzelhandel über die neuen Preise für Konsummilch haben sich die Molkereien mit ihren Vorstellungen durchgesetzt, erklärte der Deutsche Bauernverband (DBV). In den zurückliegenden Monaten hatte der DBV mit den Milchbauern argumentativ und demonstrativ für höhere Milchpreise gekämpft. In den Verhandlungen für Konsummilch konnten Preiserhöhungen von über 15 Prozent durchgesetzt werden, verlautet aus der Branche. Die jetzt abgeschlossenen Jahreskontrakte gelten im Regelfall ab dem 1. Juni.

    Für die deutschen Milchbauern führen diese Abschlüsse zu deutlich steigenden Milchauszahlungspreisen, was sich bereits in der Milchgeldabrechnung im Juli 2007 auswirken wird. Der DBV fordert von den Molkereien, die erzielten Preisverbesserungen weitgehend an die Milchbauern weiter zu geben. Denn die Milchbauern hatten in den vergangenen fünf Jahren stetig sinkende Milchpreise und gestiegene Produktionskosten verkraften müssen. Dadurch ist die Milcherzeugung derzeit auf den Höfen nicht mehr kostendeckend, erklärte der DBV.

Pressekontakt:
Kontakt:
Deutscher Bauernverband
Dr. Michael Lohse
Pressesprecher
Tel.: 030 / 31904 240

Original-Content von: Deutscher Bauernverband (DBV), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Bauernverband (DBV)

Das könnte Sie auch interessieren: