Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von BDI Bundesverband der Deutschen Industrie mehr verpassen.

30.01.2019 – 12:51

BDI Bundesverband der Deutschen Industrie

BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang äußert sich zum neuen Jahreswirtschaftsbericht: "Enormer Handlungsdruck in der Wirtschaftspolitik"

Berlin (ots)

   - "Der neue Jahreswirtschaftsbericht belegt: In der 
     Wirtschaftspolitik ist der Handlungsdruck mittlerweile enorm. 
     Die Bundesregierung hat sich zu lange mit Umverteilen 
     beschäftigt und zu wenig mit Zukunftsinvestitionen. 
   - Der Standort Deutschland gerät immer mehr unter Druck. 
     Deutschland ist zum Höchststeuerland geworden. Es ist längst 
     überfällig, die Steuern zu senken, damit Unternehmen mehr 
     investieren. Die effektive Steuerlast der Unternehmen ist 
     inzwischen auf mehr als 30 Prozent gestiegen. Der 
     EU-Durchschnitt liegt bei rund 22 Prozent. 
   - Auch bei den Strompreisen ist Deutschland jetzt Europameister - 
     das ist Gift für die Wettbewerbsfähigkeit unserer Unternehmen. 
     Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, um gegenzusteuern. Noch ist es
     nicht zu spät." 

Pressekontakt:

BDI Bundesverband der Dt. Industrie
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Breite Straße 29
10178 Berlin
Tel.: 030 20 28 1450
Fax: 030 20 28 2450
Email: presse@bdi.eu
Internet: http://www.bdi.eu

Original-Content von: BDI Bundesverband der Deutschen Industrie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: BDI Bundesverband der Deutschen Industrie
Weitere Storys: BDI Bundesverband der Deutschen Industrie