BDI Bundesverband der Deutschen Industrie

BDI: Mit intelligenten Stromnetzen für ehrgeizige Energieziele

Berlin (ots) - BDI: Mit intelligenten Stromnetzen für ehrgeizige Energieziele

   - Durch moderne Technik CO2-Emissionen um 15 Prozent reduzieren
   - Für Verfahrensbeschleunigung und mehr Bürgerbeteiligung
   - Neue qualifizierte Jobs in Deutschland 

02/2011

11. Januar 2011

"Intelligente Stromnetze liefern einen wichtigen Beitrag für Versorgungssicherheit und saubere Energie. Durch den Einsatz moderner Informations- und Kommunikationstechnologien können bis zum Jahr 2020 weltweit 15 Prozent aller CO2-Emissionen und 600 Milliarden Euro Energiekosten eingespart werden." Das sagte BDI-Hauptgeschäftsführer Werner Schnappauf auf dem 2. E-Energy-Kongress am Dienstag in Berlin.

"Die deutsche Industrie drängt auf den Ausbau und die Erneuerung der Stromnetze", betonte Schnappauf. "Der Umbau der Energieversorgung wird nur dann im angepeilten Zeitrahmen gelingen, wenn die Politik für eine deutliche Verfahrensbeschleunigung sorgt." Es müsse möglich sein, Großprojekte zum Wohle der gesamten Gesellschaft in Zukunft schneller zu planen und umzusetzen. "Wir müssen künftig aus Betroffenen Beteiligte machen." Offene, frühzeitige und umfangreiche Information sei Grundvoraussetzung für die Menschen, an den Prozessen und Veränderungen teilzuhaben, um sie zu akzeptieren und zu unterstützen. Hier biete das Internet eine optimale Informationsplattform.

Investitionen in neue Netze würden den Wirtschafts- und Industriestandort Deutschland stärken. Dazu habe die deutsche Industrie die BDI-Initiative "Internet der Energie" eingerichtet. Hier stehe die intelligente elektronische Vernetzung aller Komponenten des Energiesystems als Ganzes im Mittelpunkt. "Die technische Weiterentwicklung wird nur mit deutschen Industrieunternehmen und deren Kooperation mit Forschungseinrichtungen gehen", unterstrich Schnappauf. So würden zahlreiche neue qualifizierte Arbeitsplätze in Deutschland entstehen.

Pressekontakt:

BDI Bundesverband der Dt. Industrie
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Breite Straße 29
10178 Berlin
Tel.: 030 20 28 1450
Fax: 030 20 28 2450
Email: presse@bdi.eu
Internet: http://www.bdi.eu

Original-Content von: BDI Bundesverband der Deutschen Industrie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BDI Bundesverband der Deutschen Industrie

Das könnte Sie auch interessieren: