NDR Norddeutscher Rundfunk

Emilia Schüle: Deutscher Schauspielerpreis für NDR "Tatort: Wegwerfmädchen"

Hamburg (ots) - Für ihre Leistung in dem NDR "Tatort: Wegwerfmädchen" hat Emilia Schüle am Montagabend (10. Februar) in Berlin den Deutschen Schauspielerpreis in der Kategorie "Beste Schauspielerin - Nachwuchs" bekommen. Den Preis vergibt der Bundesverband der Film- und Fernsehschauspieler (BFFS). Mit mehr als 2500 Mitgliedern ist der BFFS der größte Berufsverband der Film- und Fernsehindustrie in Deutschland. Erst Anfang Februar hatte Emilia Schüle bei der Verleihung der "Goldenen Kamera" den Nachwuchspreis erhalten.

NDR Intendant Lutz Marmor: "Der 'Tatort' ist immer wieder auch für junge Schauspielerinnen und Schauspieler eine perfekte Bühne. Hier können sie zeigen, was in ihnen steckt. Emilia Schüle hat diese Chance genutzt. Sie hat Zuschauer und Kritiker tief bewegt. Ich gratuliere ihr herzlich."

In dem zweiteiligen Tatort "Wegwerfmädchen" und "Das goldene Band" spielt Emilia Schüle eine minderjährige Zwangsprostituierte aus Weißrussland. Die beiden Folgen aus Niedersachsen mit Maria Furtwängler als Kriminalhauptkommissarin Lindholm hatten im Dezember 2012 jeweils deutlich mehr als zehn Millionen Zuschauer und erreichten damit neue Bestmarken. Das Drehbuch schrieb Stefan Dähnert, Regie führte Franziska Meletzky. Die Redaktion hatten Christian Granderath und Daniela Mussgiller. "Wegwerfmädchen" und "Das goldene Band" sind Produktionen der Nordfilm GmbH im Auftrag des Norddeutschen Rundfunks, gefördert mit Mitteln der nordmedia Mediengesellschaft und Filmförderung für Niedersachsen und Bremen.

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Iris Bents
Tel: 040-4156-2304

http://www.ndr.de
https://twitter.com/ndr

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: