Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Jahreszeiten Verlag, FÜR SIE mehr verpassen.

30.01.2011 – 09:00

Jahreszeiten Verlag, FÜR SIE

Große Umfrage: Wie Männer heute über sich und über Frauen denken

Hamburg (ots)

Für die Titelgeschichte über "Männer heute" (Ausgabe Heft 4, ab dem 01.02.2011 am Kiosk) machte die Frauenzeitschrift FÜR SIE deutschlandweit eine repräsentative Umfrage unter Männern (Umfrageinstitut EARSandEYES Hamburg, 1000 befragte Männer aus Deutschland im Alter von 18 bis 49). Das wichtigste Ergebnis: Männern ist die Beziehung und Familie enorm wichtig. Nur an den Frauen haben sie leider einiges auszusetzen. Hier die Antworten im Detail.

Die meisten deutschen Männer (67 %) glauben, dass Frauen sich vor allem einen Versorger wünschen - und erst an zweiter Stelle einen Liebhaber. Während bei den 18-29-Jährigen noch 38 % der Meinung sind, Frauen seien vor allem an einem guten Liebhaber interessiert, sinkt dieser Wert mit wachsender Lebenserfahrung: Im Alter von 30 bis 39 glauben nur noch 30% der Männer daran.

69 % sind der Auffassung, am ehesten ein guter Versorger zu sein, nur 31 % der deutschen Männer halten ihre Liebhaber- für höher als ihre Versorger-Qualitäten. Auffällig: Männer aus den neuen Bundesländern halten sich im Vergleich zu Männern aus den alten für bessere Liebhaber (38 %) und für schlechtere Versorger (63 %).

Für ihr Lebensglück ist den meisten Männern eine Partnerin, die sie liebt, am wichtigsten (53 %), gefolgt davon, eine Familie zu haben (33 %). Erst an dritter Stelle folgt der Erfolg im Beruf mit gerade einmal 14 %. Wer sagt da noch, Männer seien Karriere versessen?

Wie bedeutend die Familie für Männer ist, zeigt sich auch klar an folgendem Ergebnis: Bei der Frage "Ein Jahr Elternzeit oder einen Dienstwagen - was würden Sie nehmen?" entschieden sich 68 % klar für Elternzeit, nur 32 % halten den Dienstwagen für attraktiver.

Von Frauen wünschen sich die deutschen Männer vor allem eins: Dass sie klarer sagen, was sie wollen! 76 Prozent der 18-29-Jährigen Männer fordert dies, bei den 40-49-Jährigen sind es nur noch 61 % - vielleicht, weil ältere Frauen ihre Wünsche deutlicher artikulieren?

Weitere Wünsche der deutschen Männer an Frauen: Hört auf zu nörgeln, sagen 34 %. Und werdet wieder weiblicher, fordern 33 %. Dass Frauen selbst ihren Mann stehen, ist nur 14 % wichtig. Wen wundert es, sehen sich doch 69% aller Männer als gute Versorger - und wollen diese Rolle auch ausspielen.

Immerhin 60 % der Befragten glaubt, dass es den deutschen Männern heute besser geht als vor 20 Jahren, 40 % glauben das Gegenteil. Interessant: Unter den 40- bis 49-Jährigen, die vor 20 Jahren 20 bis 29 Jahre alt waren, sind 47 % der Meinung, dass es ihnen heute schlechter geht.

Und was können Männer besser als Frauen? Die Mehrheit (58%) findet, dass Männer besser schweigen können als das weibliche Geschlecht. 42 % sind der Meinung, besser allein sein zu können als Frauen. Der Mann als einsamer Wolf - dieses Bild gilt also bis heute. 40 % glauben, Männer können besser Prioritäten setzen, 37%, sie können besser mit Geld umgehen.

Weitere Eigenschaften, in denen Männer aus ihrer Sicht den Frauen überlegen sind: Sie können sich besser durchsetzen (31%), besser Kritik vertragen (sagen 30%), besser Kompromisse schließen (29%) und besser streiten (13%). Alles Eigenschaften, die bei der Karriere weiterhelfen. Sehen sich Männer auch als Väter den Müttern überlegen? Nur 17% nehmen für sich in Anspruch, dass sie konsequenter erziehen. Und in Sachen Liebe? Da halten sich nur 8% für treuer als Frauen.

Was wollen Frauen von den Männern von heute? 62% der Befragten sagen, dass sich ihre Frauen wünschen, dass sie mehr Gefühle zeigen, 60%, dass sie mehr im Haushalt mithelfen und 54%, dass sie mehr Zeit mit ihrer Liebsten verbringen sollen. 47% hören von ihren Frauen den Wunsch, doch bitte öfter mal "Ich liebe Dich!" zu sagen, 36% zärtlicher zu sein und 24% höflicher und freundlicher.

Nur 17% der Männer sagen über sich, dass ihnen vorgeworfen wird, nicht zupackend genug zu sein, 37% ist der Vorwurf bekannt, sie würden ihren Frauen nicht genügend den Rücken stärken und 34%, sie würden nicht genügend auf ihre Frauen hören.

Abdruck mit Nennung der Quelle honorarfrei. Interviews mit der Redaktion möglich.

Für Rückfragen:
Andrea Lepperhoff 
FÜR SIE Redaktion
Report-Ressortleiterin
Tel. 040/2717-3253
Fax: 040/2717-2090
E-Mail: andrea.lepperhoff@fuer-sie.de 

Pressekontakt:

Mona Burmester
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
JAHRESZEITEN VERLAG
Tel. 040/2717-2493
Fax 040/2717-2063
E-Mail: presse@jalag.de

Original-Content von: Jahreszeiten Verlag, FÜR SIE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Jahreszeiten Verlag, FÜR SIE
Weitere Meldungen: Jahreszeiten Verlag, FÜR SIE