Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar Wahlergebnis in Griechenland Ermahnung der EU knut pries, brüssel

Bielefeld (ots) - Die Gratulation des Gipfelchefs kam einer Ermahnung gleich. "Ihr Einsatz und Ihre Führungskraft bei der Umsetzung des wirtschaftlichen Anpassungsprogramms sind entscheidend für die Erholung der griechischen Wirtschaft", schrieb Donald Tusk, Präsident des Europäischen Rates der Staats- und Regierungschefs, dem wiedergewählten Alexis Tsipras. Der Sieg des Syriza-Vormanns ist ein Ergebnis, mit dem die EU-Partner und -Institutionen leben können. Nichts, was Griechenland angeht, ist dabei aber wirklich sicher. Die umgehende Fortsetzung der im vergangenen Winter überraschend begründeten Koalition in Athen hat freilich auch ihre positive Seite: Sie erspart langwierige Koalitionsverhandlungen - das wäre aus Sicht der Brüsseler Euro-Manager das schlechteste aller Szenarien gewesen.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: