Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Neue Westfälische (Bielefeld) mehr verpassen.

19.11.2012 – 19:02

Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar Steigende Fangewalt im Fußball Ansporn HUBERTUS GÄRTNER

Bielefeld (ots)

Das Geschäft mit dem Fußball boomt in Deutschland. Die Stadien sind voll, die Begeisterung ist immens. An jedem Wochenende, nicht selten auch an ganz normalen Werktagen, wollen Hunderttausende daran teilhaben, wenn ihre Mannschaft aufläuft und schnelle Kombinationen auf dem grünen Rasen bietet. Die Mehrheit liebt es friedlich. Sie streift sich ein Trikot über. Dann singt und tanzt sie auf den Rängen. Doch es gibt auch eine Minderheit, die im Grunde nicht am Fußball interessiert ist. Ihr geht es darum, Gewalt auszuleben, die gegnerischen Fans zu provozieren und sie zu attackieren. Es ist dies die hässliche Seite des Fußballs. Wenn die Zahlen der Zentralen Informationsstelle Sporteinsätze stimmen, dann hat ihr Ausmaß zugenommen. Es wurden deutlich mehr Strafverfahren eingeleitet, und es hat mehr Verletzte bei Ausschreitungen gegeben. Für die Verantwortlichen muss das ein Ansporn sein, endlich ein neues Sicherheitskonzept zu beschließen und umzusetzen. Die Debatte darüber hat zu lange gedauert. Die Öffentlichkeit kann erwarten, dass die großen Profiklubs noch mehr Geld in die Präventionsarbeit investieren. Gewalttäter dürfen in Stadien keinen Platz haben. Trotzdem müssen alle Beteiligten wissen, dass es gegen die Gewalt keine Patentrezepte gibt.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell