Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Neue Westfälische (Bielefeld) mehr verpassen.

31.10.2012 – 19:20

Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): KOMMENTAR Organspendezahlen sinken Aufklärung rettet Leben JULIA GESEMANN

Bielefeld (ots)

Erst der Mangel an Organen hat die Tricksereien einiger Ärzte bei der Organvergabe ermöglicht. Derartige Skandale zeigen, wie dringend Organe benötigt werden. Es ist völlig falsch, sich nun verunsichern zu lassen. Jeden Tag sterben drei Patienten auf der Warteliste, weil die Ärzte für sie kein geeignetes Organ finden. Natürlich ist Misstrauen nach den Vorfällen berechtigt. Doch darf aus dem Misstrauen kein stures Verweigern werden. Über eine Spende sollte jeder nachdenken. Und jeder potenzielle Spender sollte sich umfassend mit dem Thema auseinandersetzen, sich informieren und mit anderen austauschen. Nur dann kann er sich vorurteilsfrei entscheiden: für oder gegen die Spende. Die Krankenkassen müssen ihren Versicherten dabei helfen. Unverantwortlich ist es, dass einige in diesem Punkt immer noch zögern. Aufklärung rettet Leben. Sonst sind die Leidtragenden diejenigen, die verzweifelt im Krankenhausbett liegen und dringend auf eine geeignete Spenderniere oder ein neues Herz warten. Und die um ihr Leben bangen müssen, weil zu viele Menschen verunsichert sind.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Neue Westfälische (Bielefeld)
Weitere Storys: Neue Westfälische (Bielefeld)