Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar: Kontinent erwartet Flüchtlingsströme Europas Schockstarre MARTINA HERZOG, BRÜSSEL

Bielefeld (ots) - Der Umgang Italiens mit dem libyschen Gemetzel ist ein Trauerspiel. Außenminister Franco Frattini malt den Untergang des Abendlandes an die Wand, wenn er einen "biblischen Exodus" prophezeit. Das ist zynisch: als schaute einer Menschen beim Ertrinken zu und sorgte sich, er selbst könne nasse Füße bekommen. Beunruhigen sollte die brutale Härte des einst hofierten politischen Partners Gaddafi, nicht die Fluchtbewegungen, die sie auslöst. Die Dramatisierungen der Berlusconi-Regierungen sind offensichtlicher Teil des politischen Spiels. Italien will Hilfe aus Europa. Die wird es - und das zu Recht - auch bekommen. Doch sie sind auch Symptom einer tiefer wurzelnden europäischen Sorge. Der deutsche Verteidigungsminister zu Guttenberg sprach Ende Januar vom Risiko einer Ansteckung angesichts der Unruhen in Tunesien und Ägypten. Da vergleicht ein Demokrat den Aufstand gegen diktatorische Regierungen also indirekt mit einer Krankheit, vor der man sich hüten müsse. Und Europa als Ganzes hat sich, mal wieder, als Erstes auf eine Verstärkung des Grenzschutzes geeinigt. Despoten wie Libyens Muammar al Gaddafi haben die europäischen Sorgen für sich zu nutzen gewusst. Der libysche Fiesling weiß genau, was er den Europäern wert ist - oder vielmehr war. Beim EU-Afrika-Gipfel Ende November warnte der exzentrische Despot, wenn Europa ihn nicht unterstütze bei der Bekämpfung der illegalen Einwanderung, dann werde der "christliche, weiße" Kontinent "schwarz". Vergangene Woche legte der bedrohte Diktator aus aktuellem Anlass nach: Falls die EU Forderungen nach Demokratie unterstütze, werde er die Zusammenarbeit einstellen. Gaddafis Regime bröselt. Nun erwacht Europa hoffentlich bald aus seiner selbstbezogenen Schockstarre und greift den Nachbarn im Süden wirksam unter die Arme.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: