Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Oppermann: CDU hat Ursula von der Leyen schlecht behandelt

Bielefeld (ots) - Bielefeld. Thomas Oppermann, parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, kritisert das Verhalten der CDU bei der Kandidatenkür für das Bundespräsidenten-Amt. "Ursula von der Leyen wurde zwei Tage lang heiß gehandelt und dann eiskalt fallen gelassen" sagte der Göttinger SPD-Politiker in einem Gespräch mit der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen (Samstagsausgabe). Im parteiinternen Geschacher hätten sich Christian Wulff und seine Männerfreunde durchgesetzt, meinte Oppermann weiter: "Wulff ist für uns die parteipolitische Minimallösung." Oppermann kritisiert auch, dass die Linke ihre SED-Vergangenheit noch nicht aufgearbeitet habe. Deshalb verweigere sie dem angesehenen Aufklärer und Ex-Bürgerrechtler Joachim Gauck die Unterstützung: "Rot-Grün steht mit Joachim Gauck in der gesellschaftlichen Mitte, genau da, wo wir sein wollen", ergänzt der parlamentarische Geschätfsführer.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: