Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: Kommentar zu Gaza

Rostock (ots) - Wenn es eine Hölle auf Erden gibt, dann heißt sie Gaza. Was die 1,8 Millionen Menschen - konzentriert auf einer Fläche halb so groß wie Hamburg - in diesen Tagen des Raketenkrieges zwischen Israel und der Hamas erleben müssen, ist unbeschreiblich. Es ist bereits der dritte mörderische Gazakrieg in nur sechs Jahren. Längst geht es Israel nicht mehr darum, allein Tunnelsystem und Abschussrampen der Hamas "chirurgisch" zu zerstören. Spätestens mit dem Artilleriebeschuss des Wohnviertels Sadschaija, mit dem Israel alle Grenzen der Verhältnismäßigkeit überschritt, wird deutlich: Israel will Hamas vernichten, die junge Einheitsregierung und die Gründung eines Palästinenserstaates torpedieren. Doch kann man Frieden herbeibomben? Was kommt nach dem Einsatz? Und wer soll Gaza regieren? Die Logik des Krieges, der die Scharfmacher auf beiden Seiten verfallen sind, wird für Israel schlimmere Gegner gebären als die Hamas - nämlich dschihadistische Salafisten wie im Irak. Wo bleibt die Wutrede von Friedensnobelpreisträger Barack Obama?

Pressekontakt:

Ostsee-Zeitung
Jan-Peter Schröder
Telefon: +49 (0381) 365-439
jan-peter.schroeder@ostsee-zeitung.de

Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: