Das könnte Sie auch interessieren:

Bundespräsident Steinmeier ehrt die Jugend forscht Bundessieger 2019

Hamburg/Chemnitz (ots) - Deutschlands beste Nachwuchswissenschaftler in Chemnitz ausgezeichnet Die ...

Sky Programm mit Sky Q Mini und Sky Q App jetzt auf jedem HD-Fernseher genießen

Unterföhring (ots) - - Sky Q Mini ab Juni erhältlich: perfekte Erweiterung für das maximale Sky Q ...

CHANNING TATUMS HIT SHOW MAGIC MIKE LIVE kommt nach Berlin / Premiere am 26. November 2019 / Im neuen Club Theater

Düsseldorf/Berlin (ots) - CHANNING TATUM lüftet Geheimnis bei Heidi Klum: HIT SHOW MAGIC MIKE LIVE KOMMT NACH ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Ostsee-Zeitung

14.06.2011 – 17:01

Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: Ostsee-Zeitung Rostock zu Berlusconi

Rostock (ots)

Die Italiener wollen nicht länger zusehen, wie der selbstherrliche Polit-Playboy mit seinen Eskapaden das Land malträtiert. Sie haben genug von der unseligen Liaison zwischen Geld und Politik, Sex und Macht und der Chuzpe, mit der der skandalträchtige "Cavaliere" die Justiz Italiens regelmäßig demütigt. Die Abstimmungen sind eine Niederlage für den unsäglichen Berlusconismus und ein Befreiungsschlag für den Bürgerwillen. Erstmals nach 16 Jahren gingen wieder mehr als 50 Prozent der wahlberechtigten Italiener an die Wahlurne. Den Atomausstieg haben sie besiegelt. Ob auch der Ausstieg aus dem "System Berlusconi" folgt, bleibt abzuwarten. Eine strahlende Zukunft hat das jedenfalls so wenig wie die Atomkraft. Berlusconis Zeit ist abgelaufen.

Pressekontakt:

Ostsee-Zeitung
Jan-Peter Schröder
Telefon: +49 (0381) 365-439
jan-peter.schroeder@ostsee-zeitung.de

Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Ostsee-Zeitung
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung