Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: OSTSEE-ZEITUNG Rostock zu Klinsmann

    Rostock (ots) - Am Ende blieb für Jürgen Klinsmann und den FC Bayern nur die simpelste aller Fußballweisheiten: Es sind die Tore, die zählen - nicht die Ideen. Und diese Tore wollten und konnten seine Spieler für ihn nicht schießen. Die Fußball-Granden, die bei den Bayern für die Bilanz verantwortlich sind, haben deshalb die Reißleine gezogen. Nur deshalb. Zu wenig Geduld hätten sie mit dem Jürgen Klinsmann gehabt, klagen jetzt manche aus der Branche. Aber das ist natürlich nur die halbe Wahrheit. Dem Münchener Club droht unter Klinsmann eine Saison ohne Titel. Aber ein Verein wie der FC Bayern muss Geld verdienen, viel Geld; und das kann er nur, wenn er Meisterschaften sammelt und international spielt. Das ist ein schlechtes Pflaster für Leute, die Träume träumen.

Pressekontakt:
Ostsee-Zeitung
Thomas Pult
Telefon: +49 (0381) 365-439
thomas.pult@ostsee-zeitung.de

Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: