ASB-Bundesverband

Hochwasser in Ostdeutschland: ASB-Helfer im Einsatz für Flutopfer in Sachsen/Aufräumarbeiten in vollem Gange

Köln (ots) - Seit Samstag, 7. August 2010, sind Katastrophenhelfer des Arbeiter-Samariter-Bunds (ASB) in Sachsen im Einsatz, um die Bewohner der überfluteten Grenzgebiete zu evakuieren und zu versorgen. In Neustadt, Görlitz, Chemnitz und Sebnitz kümmerten sich die ASB-Helfer um die Betreuung der Menschen in den Notunterkünften. Zugleich übernahmen die Einsatzkräfte die Essensversorgung der Hilfskräfte der Feuerwehr.

Nachdem die Pegelstände der Neiße und ihrer kleinen Nebenflüsse seit Sonntagabend wieder fallen, beginnen im Landkreis Görlitz und der Sächsischen Schweiz nun die Aufräumarbeiten. "Damit Häuser und Wohnungen schnell wieder bewohnbar werden, planen wir die Bereitstellung von Trockengeräten", erklärt Harald Schottner, Leiter der Abteilung Notfallvorsorge und Katastrophenschutz beim ASB-Bundesverband. Außerdem werden in Oybin, Görlitz, Bautzen und Sebnitz überflutete Kindertagesstätten durch ASB-Einsatzkräfte des Katastrophenschutzes ausgepumpt und von Schmutz und Schlamm gereinigt.

Um den Menschen in den Flutgebieten schnell helfen zu können, stellt der ASB-Bundesverband 10.000 Euro Soforthilfe aus seinem Nothilfefonds bereit. Mit dem Geld sollen die betroffenen Flutopfer, die ihren Besitz durch die Wassermassen verloren haben, mit Lebensmitteln, Hygieneartikel und anderen Hilfsgütern versorgt werden.

Neben den Hilfsmaßnahmen im sächsischen Grenzgebiet bringt der ASB 1.400 Decken und 2.300 Isoliermatratzen in die polnischen Flutgebiete. Die Hilfsgüter werden in der stark betroffenen Stadt Bogatynia verteilt werden.

Helfen Sie uns zu helfen! Spenden Sie für die Menschen in den Flutgebieten:

ASB Deutschland e.V., Stichwort: Flut Ostdeutschland, Konto 1888, Bank für Sozialwirtschaft (BLZ 370 205 00)

Pressekontakt:

Kontakt für weitere Informationen:
ASB-Pressestelle: Marion Michels, Tel. (0221) 476 05-233, E-Mail:
m.michels@asb.de, Alexandra Valentino, Tel.: (0221) 476 05-324,
E-Mail: a.valentino@asb.de, Internet: www.asb.de

Original-Content von: ASB-Bundesverband, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ASB-Bundesverband

Das könnte Sie auch interessieren: