ASB-Bundesverband

10.000 Pflegeheimplätze beim ASB
In Sebnitz/Sachsen eröffnet das 131. Pflegeheim des ASB

    Köln (ots) - Heute, am 15. Juni 2007, eröffnet der ASB in Sebnitz sein 131. Pflegeheim. Gleichzeitig schafft der ASB mit dieser Einrichtung seinen zehntausendsten Pflegeplatz. Der ASB-Bundesvorsitzende Dr. Friedhelm Bartels ist von der modernen Einrichtung des ASB-Ortsverbandes Neustadt/Sachsen beeindruckt. "Hier ist ein Heim der 4. Generation entstanden, in dem sich die Bewohnerinnen und Bewohner wohl fühlen werden", so Dr. Bartels.

    In dem Sebnitzer Heim leben die Senioren in drei Hausgemeinschaften mit je zwölf Bewohnern zusammen. Dadurch werden sie angeregt, ihr Leben gemeinsam mit anderen selber zu gestalten. Dieses Konzept entspricht den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen. Die älteren Menschen wohnen ausschließlich in Einzelzimmern mit eigenem Badezimmer. Zudem verfügt die neue ASB-Einrichtung über zwölf Tagespflegeplätze. Neben dem Pflegeangebot sind in dem Sebnitzer Pflegeheim eine psychotherapeutische Praxis, eine Praxis für Physiotherapie und eine Krebsberatungsstelle integriert.

    Mit seinen 10.000 qualitativ hochwertigen Heimplätzen für pflegebedürftige Menschen gehört der ASB zu den größten Pflegedienstleistern in Deutschland. Das Basisangebot des ASB mit 131 Pflegeheimen und über 220 Pflegediensten wird von zahlreichen weiteren Einrichtungen und Diensten wie der Kurzzeitpflege und Tagespflegeeinrichtungen flankiert. "Uns ist es wichtig, dass die Menschen in unseren Einrichtungen liebevoll und auf fachlich hohem Niveau betreut werden", erklärt Dr. Friedhelm Bartels dieses wichtige Anliegen des ASB.

    Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) ist als Hilfsorganisation und Wohlfahrtsverband mit 16 Landesverbänden und fast 230 Orts-, Kreis- und Regionalverbänden sowie über 110 gemeinnützigen Gesellschaften in ganz Deutschland tätig. Seit seiner Gründung 1888 bilden humanitäre und demokratische Grundsätze die Basis seiner Arbeit im In- und Ausland. Der ASB ist politisch und konfessionell unabhängig. Mehr als 1,1 Millionen Menschen unterstützen den gemeinnützigen Verein durch ihre Mitgliedschaft. Parallel zu seinen Aufgaben im Rettungsdienst - von der Notfallrettung bis zum Einsatz von Rettungshundeteams - engagiert sich der ASB in der Altenhilfe, der Kinder- und Jugendhilfe, der Hilfe für Menschen mit Behinderungen oder psychischen Erkrankungen, der Auslandshilfe und der Ausbildung in Erster Hilfe.

Pressekontakt:
Kontakt für Interviewanfragen, Fotomaterial und weitere
Informationen:
ASB-Pressestelle: Dorothee Mennicken, Tel. 0221/47605-296,
Bianca Fornoff, Tel.: 0221/47605-233, Fax: -297, www.asb.de

Original-Content von: ASB-Bundesverband, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ASB-Bundesverband

Das könnte Sie auch interessieren: