PHOENIX

PHOENIX Programmhinweis Berliner PHOENIX Runde Dienstag, 11. Oktober 2005, 21.00 Uhr

    Bonn (ots) - Auf den billigen Plätzen? -  Die Opposition im neuen Bundestag

    "Opposition ist Mist" titelte die Berliner Zeitung kurz nach der Wahl. Sind die kleinen Parteien gegenüber einer Großen Koalition wirklich die Verlierer im politischen Machtkampf? Oder gilt eher die Devise: "Gemeinsam sind wir stark!"? Sachliche Konfliktthemen gibt es zu Genüge. Während B`90/Die Grünen ein Steuersystem fordern, bei dem alle, abhängig von ihrem Einkommen, zahlen, plädiert die FDP für die "flat tax", einen einheitlichen Steuersatz für alle. Die Linke.PDS beharrt auf dem gesetzlichen Kündigungsschutz, wo hingegen die FDP diesbezüglich eine Lockerung fordert. Beim gesetzlichen Mindestlohn sind sich zumindest Linkspartei und Grüne grundsätzlich einig. Mindestlöhne sind für sie Pflicht! Es mehren sich sogar die Stimmen, dass sich beide Parteien durchaus eine Zusammenarbeit vorstellen könnten.

    Wie sehen die Parteien ihre zukünftige politische Rolle? Können sie zu einer starken Opposition werden? Oder schwächen sie sich eher?

    Gaby Dietzen diskutiert in der Berliner PHOENIX-Runde mit  den Fraktionsvorsitzenden Fritz Kuhn (B´90/Grüne), Wolfgang Gerhardt   (FDP) und Gregor Gysi (Die Linke.PDS).

    Wiederholung im Nachtprogramm um 00.00 Uhr sowie am mittwochmorgen, 12. Oktober, 09.15 Uhr.

Rückfragen bitte an:
PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Regina Breetzke
Telefon: 0228 / 9584 193
Fax: 0228 / 9584 198
regina.breetzke@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: