Das könnte Sie auch interessieren:

Tierquälerei:Drei Jahre Gefängnis für Gütesiegel-Schweinemäster / Historisches Urteil gegen den rechtsfreien Raum in der Massentierhaltung

Ulm (ots) - Am Freitag den 15.03.2019 verurteilte das Amtsgericht Ulm einen Massentierhalter aus Merklingen ...

Schlagerbarde macht den "Bachelor" platt! Lucas Cordalis gewinnt gegen Paul Janke / "Schlag den Star" überzeugt mit 14,4 Prozent Marktanteil

Unterföhring (ots) - Spannend bis zum Schluss: Lucas Cordalis und Paul Janke liefern sich bei "Schlag den ...

15.03.2019 – 16:50

PHOENIX

phoenix plus "Angriff aus dem Netz" - Montag, 18. März 2019, 9.30 Uhr

Bonn (ots)

Täglich gibt es mehr als 28.000 Cyberangriffe weltweit, besonders brisant sind dabei solche Angriffe, die sich gegen sogenannte kritische Infrastrukturen, wie beispielsweise Stromnetze, Verkehrsampeln oder Krankenhäuser, richten. Diese sensiblen Bereiche sind teilweise schlechter gesichert als E-Mail-Konten. Der Verfassungsschutz warnt schon lange davor, dass sich deutsche Energieunternehmen im Visier von Hackern befinden. IT-Experten gehen sogar noch weiter: "Deutschland als Land ist Hackern derzeit ausgeliefert." Bei einem Hackerangriff könnten diese Lecks zu einer ernsten Bedrohung für die Gesellschaft werden, mit nachhaltig wirkenden Versorgungsengpässen, Blackouts und erheblichen Störungen der öffentlichen Sicherheit. Wie gefährdet ist unser Stromnetz tatsächlich? Dieser Frage geht Damla Hekimoglu im phoenix plus "Angriff aus dem Netz" nach. Ihr Gesprächspartner ist Thomas Tschersich, Leiter der IT-Security des Cyberabwehrzentrums der Telekom in Bonn.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PHOENIX
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung