PHOENIX

Auch Linken-Fraktionschef Bartsch will Mitte-Links-Koalition: "Nur wer die Linke wählt, bekommt nicht Merkel als Kanzlerin"

Bonn (ots) - Auch der Vorsitzende der Linken-Bundestagsfraktion, Dietmar Bartsch, hat sich für ein Bündnis von Linken, SPD und Grünen nach der Bundestagswahl im Herbst ausgesprochen. "Ich wünsche mir eine Mitte-Links-Koalition. Wir können Opposition, das haben wir viele Jahre bewiesen. Wir wollen jetzt aber Regierungsverantwortung übernehmen", erklärte Bartsch am Rande des Linken-Bundesparteitags im Fernsehsender phoenix (Freitag, 9. Juni). Einzig seine Partei biete die Gewähr dafür, dass es im Herbst nicht wieder eine Kanzlerschaft von Angela Merkel gebe. "Nur wer die Linke wählt, bekommt nicht Merkel als Kanzlerin. Das ist ein Alleinstellungsmerkmal", wies Bartsch darauf hin, dass es bei SPD und Grünen durchaus Bestrebungen einer Koalition mit der Union gebe.

Der Linken-Fraktionschef kündigte für den Fall einer rechnerischen Mehrheit harte Verhandlungen mit SPD und Grünen über Auslandseinsätze der Bundeswehr an "Niemand plädiert für die Abschaffung der Bundeswehr. Aber seit 15 Jahren sind wir in Afghanistan und die Situation ist heute desaströser als 2002. Da sind Milliarden versenkt worden", forderte Bartsch eine Beendigung dieses Einsatzes.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: