PHOENIX

phoenix-Sendeplan für Mittwoch, 14. Januar 2015, Tages-Tipp: 20.15 Katharina die Große

Bonn (ots) - Sendeablauf für Mittwoch, 14. Januar 2015

04:30

Historische Ereignisse Vor 70 Jahren Befreiung Warschaus durch sowjetische und polnische Truppen (17.01.1945)

07:25

west.art Meisterwerke Büste Karls des Großen - Domschatzkammer Aachen Film von Martina Müller, WDR / 2010 Nichts hat unsere Vorstellung von Karl dem Großen mehr geprägt als die Büste, die in der Aachener Domschatzkammer aufbewahrt ist. Sie findet sich in jedem Geschichtsbuch. Dabei weiß niemand genau, wie Karl tatsächlich aussah. Um 742 geboren (das Geburtsjahr ist umstritten), wurde er auf dem Höhepunkt seiner Karriere zum ersten abendländischen Kaiser des Mittelalters gekrönt. Er starb im Jahre 814 und wurde im Aachener Dom beigesetzt.

07:30

Sowjetarmee geheim 1/2: Soldatenalltag in der DDR Film von Ulli Wendelmann, Christian H. Schulz, MDR / 2013 Die zweiteilige Dokumentation erlaubt erstmals einen unverstellten Blick auf das Geschehen hinter den Fassaden der sowjetischen Kasernen in der ehemaligen DDR. Wie haben "Besatzer" und "Besetzte" eigentlich alltäglich zusammengelebt? Konnten damals aus ehemaligen Feinden überhaupt richtige Freunde werden? Welche Rolle spielten die Wächter in Ostberlin und Moskau?

08:15

Sowjetarmee geheim 2/2: Soldatenalltag in der DDR Film von Ulli Wendelmann, Christian H. Schulz, MDR / 2013 Im Fokus des zweiten Teils stehen die teils unmenschlichen Bedingungen, unter denen die Rekruten der Sowjetarmee zu leben hatten. Selbstmorde und Fahnenflucht waren nicht selten die Folge des harten Kasernenlebens. Der ehemalige Chef einer DDR-Antiterroreinheit berichtet über die oft vor der DDR-Bevölkerung geheim gehaltene gemeinsame Jagd nach sowjetischen Deserteuren, bei denen auch immer wieder Flüchtende ums Leben kamen.

09:00

Vor Ort Moderation Sven Thomsen

09:10

Bon(n)Jour mit Donata Riedel, Handelsblatt

09:35

Chronik "Terror in Paris" Film von David Damschen

09:45

Kalifat des Schreckens Bedrohung durch den IS-Terror Film von Martin Weiss, Tina Hassel, Thomas Aders, Volker Schwenck, Ahmet Senyurt, Karl Hoffmann, Eric Beres, Stefan Buchen, Fritz Schmaldienst, Tomasz Glowacki, Marcin Mamon, Esther Saoub , SWR / WDR / NDR / BR / 2014 ARD-Korrespondenten und -Reporter haben recherchiert, im Nahen Osten, in Europa, in den USA. Sie sind Aussteigern begegnet und Fanatikern, haben Experten interviewt. Wer kämpft hier gegen wen? Mehr als ein Dutzend Autoren folgen der Leitfrage: Wie bedrohlich ist der Islamische Staat? Ihr Fazit: Der sogenannte islamische Staat bedroht zuerst und am stärksten Muslime - Menschen, die im IS-Gebiet leben, oder die der massiven Propaganda der Organisation auf den Leim gehen. Für die Medien bedeutet das: Nicht verharmlosen, aber differenziert berichten!

10:45

Hart aber fair Der Hass und die Folgen - spaltet der Terror das Abendland?

12:00

Vor Ort Moderation Sven Thomsen

12:30

Irgendwo dazwischen Film von Thomas Lauterbach, Jelena Jeremejewa, Gunther Merz, WDR / 2014 Zurück an die alte Schule? Für Dokumentarfilmerin Jelena Jeremejewa ist das eine Reise an einen ganz besonderen Ort: In der UNESCO-Schule in Essen stand sie vor 20 Jahren mit ihrer Mutter im Sekretariat, um sich für die Förderklasse anzumelden. Jelena war zwölf Jahre alt und hatte gerade mit ihrer Mutter Kiew verlassen. Ein Neuanfang. Auch heute noch haben 70 Prozent der Schüler auf dem Aufbaugymnasium ausländische Wurzeln, Schüler aus 40 Nationen.

L I V E

13:00 Bundestag mit Befragung der Bundesregierung Gemeinsame Pressekonferenz mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg

13:45

Die Bürokratie des Terrors Innenansichten des Islamischen Staats Film von Volkmar Kabisch, Georg Mascolo, Amir Musawy, NDR / 2014 Die Terrororganisation "Islamischer Staat" (IS) hat bereits weitgehende staatliche Strukturen errichtet. Das belegen interne IS-Dokumente, die NDR, WDR und Süddeutsche Zeitung einsehen und in Teilen kopieren konnten. So gibt es innerhalb der Terrororganisation etwa eine Krankenversicherung, Heiratsbeihilfen und Unterstützungszahlungen für die Familien getöteter oder inhaftierter Kämpfer. Die Dokumente enthalten umfangreiche Namenslisten von Kämpfern, detaillierte Angaben über Waffeneinkäufe sowie Personalakten von Selbstmordattentätern und geben einen bisher unbekannten Einblick in die Organisation.

14:00

Mein erstes Westauto Freiheit auf vier Rädern Film von Claus Räfle, MDR / 2011 Kurz nach der Wende schossen Gebrauchtwagenmärkte wie Pilze aus dem Boden. Die Kunden, die herandrängten, wollten sich einen langgehegten Wunsch erfüllen: ein Westauto. Doch das Geld war knapp bei den Neubundesbürgern, meist reichte es gerade mal für einen Gebrauchtwagen.

14:45

Wir lebten Opel Das letzte Auto aus Bochum Film von Marion Försching, Rainer Kuka, Matthias Fuchs, WDR / 2014 Es ist der letzte Zafira, der heute vom Band rollt. Ein Stück Geschichte geht damit in Bochum zu Ende. Die glorreichen Zeiten, in denen hier im Werk der Kadett, später der Astra und zum Schluss der Zafira gebaut wurden - alles vorbei. Zehn Jahre lang kämpfte die Belegschaft gegen den Mutterkonzern in den USA und gegen das Hauptwerk in Rüsselsheim. Immer wieder gab es Hoffnung, dass Bochum vielleicht doch noch zu halten sei. Dann aber kam das endgültige Aus und nun wird der letzte Zafira ausgeliefert.

L I V E

15:30 Bundestag mit Aktueller Stunde

17:00

Tickende Zeitbomben Wie gefährlich sind Speicher unter Tage? Film von Thadeus Parade, ZDF / 2014 Tickende Zeitbomben - Wie gefährlich sind Speicher unter Tage?". Bislang gibt es keine gesetzliche Vorschrift, die bis zu 1000 Meter tiefen Rohrleitungen zwischen Erdoberfläche und sogenannten Kavernenspeichern während der Betriebsphase umfassend zu kontrollieren. Tief im Untergrund, in gigantischen Hohlräumen und eingeschlossen im Salz, lagern Deutschlands Reserven für Öl- und Erdgas. Für die Energiepolitik der Republik spielen die sogenannten Kavernenspeicher eine zentrale Rolle: 23 Milliarden Kubikmeter Gas werden unter Tage gespeichert. Das entspricht rund einem Viertel des gesamtdeutschen Jahresverbrauchs. Hinzu kommen 25 Millionen Tonnen Öl als nationale Reserve für Krisenzeiten.

17:30

Vor Ort Moderation Michael Krons

18:00

Null Toleranz gegen Neonazis Bürger und Polizei kämpfen für Demokratie Film von Barbara Schepanek, Ralph Gladitz, BR / 2014 Wer tolerant sein will, muss auch Grenzen ziehen können, sonst kommt der Anspruch in der Realität unter die Räder. Seit Aufdecken der NSU-Morde wehren sich Bürger und Staat entschiedener gegen Rechtsextremisten. Staatliche Ermittlungs- und Sicherheitsorgane haben einen großen Vertrauensverlust erlitten, da immer deutlicher wurde, dass sie offenbar "auf dem rechten Auge blind" gewesen sind.

18:30

Sowjetarmee geheim 1/2: Soldatenalltag in der DDR Film von Ulli Wendelmann, Christian H. Schulz, MDR / 2013 Die zweiteilige Dokumentation erlaubt erstmals einen unverstellten Blick auf das Geschehen hinter den Fassaden der sowjetischen Kasernen in der ehemaligen DDR. Wie haben "Besatzer" und "Besetzte" eigentlich alltäglich zusammengelebt? Konnten damals aus ehemaligen Feinden überhaupt richtige Freunde werden? Welche Rolle spielten die Wächter in Ostberlin und Moskau?

19:15

Sowjetarmee geheim 2/2: Soldatenalltag in der DDR Film von Ulli Wendelmann, Christian H. Schulz, MDR / 2013 Im Fokus des zweiten Teils stehen die teils unmenschlichen Bedingungen, unter denen die Rekruten der Sowjetarmee zu leben hatten. Selbstmorde und Fahnenflucht waren nicht selten die Folge des harten Kasernenlebens. Der ehemalige Chef einer DDR-Antiterroreinheit berichtet über die oft vor der DDR-Bevölkerung geheim gehaltene gemeinsame Jagd nach sowjetischen Deserteuren, bei denen auch immer wieder Flüchtende ums Leben kamen.

20:00

Tagesschau mit Gebärdensprache

20:15

Tages-Tipp Katharina die Große Die Zarin aus Zerbst Film von Leonore Brandt, Dirk Otto MDR / 2006 Aus einem der ärmsten deutschen Fürstentümer kam sie und stieg zur machtbewussten russischen Zarin auf, doch als "femme fatale" ging sie ins kollektive Gedächtnis ein. Was ist wahr an den Geschichten über zügellose Affären, die schon zu Lebzeiten der Monarchin ganz Europa entrüsteten? Mit 14 Jahren wird die Prinzessin aus einem der ärmsten Fürstentümer Deutschlands an den Petersburger Hof gerufen, um zwei Jahre später mit dem russischen Thronfolger Peter Fjodorowitsch verheiratet zu werden. Zielstrebig und ehrgeizig nutzt sie diese Chance, behauptet sich gegen höfische Intrigen und triumphiert in unzähligen Machtspielen über ihre Gegner. Schon nach einem Jahr legt sie in fehlerfreiem Russisch das orthodoxe Glaubensbekenntnis ab und erhält den Namen Katharina Alexejewna. Doch ihr Eheleben wird eine Katastrophe. Die Sehnsucht der jungen Frau nach Glück und Liebe bleibt unerfüllt.

21:00

Vergelt's Gott Der verborgene Reichtum der katholischen Kirche Film von Stefan Tiyavorabun, SWR / 2014 Bis hin zu den letzten Fragen weiß die Kirche eine Antwort. Nur eine Frage beantwortet sie bislang nicht: Wie reich ist die katholische Kirche in Deutschland? Papst Franziskus hat Bescheidenheit gelobt, und die deutschen Bischöfe haben nach dem Skandal von Limburg mehr Transparenz angekündigt. Tatsächlich hält die katholische Kirche immense Vermögenswerte verborgen - in einem Geflecht aus Gesellschaften, Vereinen und Stiftungen schlummern Milliardenvermögen. Ob Bares, Immobilien, ob Banken oder Firmen - von der Filmgesellschaft bis zur Sprudelfabrik. Dieses traditionelle Finanzdickicht stößt auch an der Basis wie der katholischen Kirchenvolksbewegung "Wir sind Kirche" auf Kritik. Viele Gläubige wollen wissen, wie reich ihre Kirche wirklich ist und ob das Geld wirklich dorthin fließt, wo es nötig ist. Dabei sind auch die Quellen des Reichtums umstritten, von uralten Sonderrechten bis hin zur Steueroase. So finden wir in Amsterdam eine kirchliche Briefkastenfirma für eine Immobilie am Kölner Dom. Der Film spürt dem bestgehüteten Geheimnis der katholischen Kirche nach: ihrem Geld!

21:45

heute journal mit Gebärdensprache

22:15

phoenix Runde Terror in Frankreich - Wie gefährdet ist Deutschland? Moderation Alexander Kähler mit Georg Mascolo, Leiter Rechercheverbund von SZ, NDR und WDR, André Schulz, Bundesvorsitzender Bund Deutscher Kriminalbeamter, Markus Kaim, Sicherheitsexperte Stiftung Wissenschaft und Politik, Marwan Abou-Taam, Islamwissenschaftler

23:00

Der Tag Moderation Michael Krons

00:00

phoenix Runde Terror in Frankreich - Wie gefährdet ist Deutschland? Moderation Alexander Kähler mit Georg Mascolo, Leiter Rechercheverbund von SZ, NDR und WDR, André Schulz, Bundesvorsitzender Bund Deutscher Kriminalbeamter, Markus Kaim, Sicherheitsexperte Stiftung Wissenschaft und Politik, Marwan Abou-Taam, Islamwissenschaftler

00:45

Katharina die Große Die Zarin aus Zerbst Film von Leonore Brandt, Dirk Otto, MDR / 2006

01:30

Vergelt's Gott Der verborgene Reichtum der katholischen Kirche Film von Stefan Tiyavorabun, SWR / 2014

02:15

Zukunft Krieg

03:30

Zukunft Wirtschaft

04:45

Automobilindustrie

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: