PHOENIX

Sendeablauf für Freitag, 12. Dezember 2014; Tages-Tipp: Auf dem Dach Europas (1/2 & 2/2), ab 20:15

Bonn (ots) - 05:05

Rajasthan - Unterwegs mit dem Kamelregiment Film von Markus Gürne, Florian Meesmann, phoenix/MDR/2013 Das Kamelregiment von Rajasthan (Indien) ist eine Elitetruppe. Die Ausbildung ist hart und langwierig. Kamel und Mensch müssen perfekt harmonieren, um bei repräsentativen und militärischen Einsätzen zu funktionieren. Nur die besten Talente der Grenzgarnisonen werden ausgewählt und für die geschichtsträchtige Kamelvallerie ausgebildet.

05:15

Morgenland 1/3: Ein Prophet verändert die Welt Film von Daniel Gerlach, Georg Graffe, ZDF/2009 Vor über 1300 Jahren trat im heutigen Saudi-Arabien ein Mann namens Mohammed auf und verkündete eine neue Religion. Nur wenige Generationen später wehte das Banner des Propheten auf drei Erdteilen. Der Islam entfaltete eine Dynamik, die das Gesicht der Welt veränderte und die Welt noch heute in Atem hält. Aber Islam und Christentum, Morgenland und Abendland müssen nicht in Konfrontation erstarren. Die Kulturen haben gemeinsame Wurzeln.

06:00

Morgenland 2/3: Mit den Schwertern des Geistes Film von Friedrich Klütsch, ZDF/2009 Als das christliche Europa im dunklen Mittelalter scheinbar schlief, erblühte in den islamischen Großreichen zwischen Südspanien und dem Himalaya eine Hochkultur, wie sie die Welt bis dahin nicht gesehen hatte. Sie entstand aus den "Schwertern des Geistes": So umschrieben die Muslime im Mittelalter die Wissenschaften und Künste. Das waren Waffen, die sie weit besser als ihre europäischen Zeitgenossen zu nutzen wussten. Auf drei Kontinenten und in sechs Ländern erzählt diese Folge das goldene Zeitalter des Islam. Wieder interessiert dabei der Blickwinkel des Gemeinsamen. Wo sind die Schnittlinien christlicher und islamischer Kultur?

06:45

Morgenland 3/3: Imperien am Scheideweg Film von Daniel Gerlach, Georg Graffe, ZDF/2009 In der Neuzeit verschoben sich die Machtverhältnisse zwischen Morgenland und Abendland. Was lief schief in ihrer gemeinsamen Geschichte - wo wandten sich die Kulturen voneinander ab, wo fanden sie zueinander? Der dritte Teil erzählt vierhundert Jahre Weltgeschichte. Im Jahr 1683 erzittert das Abendland ein letztes Mal vor dem Islam - als der osmanische Großangriff auf Wien verhindert wurde. Das Zeitalter der Entdeckungen ist in vollem Gange - aber es findet ohne die Muslime statt. Der europäische Kolonialismus erblüht und bedrängt die großen islamischen Imperien. Die Gegensätze verhärten sich - aber gleichzeitig steigt das schöngeistige Interesse an Poesie und Exotik des Morgenlandes.

07:30

Die geheime Macht der Jesuiten Verschwörer oder Heilige? Film von Andreas Sawall, ZDF/ORF/2013 Mit Papst Franziskus hat ein Jesuit die Macht im Kirchenstaat übernommen. Kein anderer religiöser Orden ist so umstritten und geheimnisumwittert, und keiner ist Thema so vieler Verschwörungstheorien. Seit Jahrhunderten zeichnen Geschichtsbücher, Flugschriften und Skandalromane das Bild der Jesuiten als geistige Giftmischer, Erfinder des absoluten Kadavergehorsams und der Jesuitenmoral, einer perfiden Methode, die Grenzen zwischen wahr und unwahr zu verwischen. Was verbirgt sich wirklich hinter der Fassade dieser militärisch angelegten Organisation, und welche Rolle spielen die Jesuiten tatsächlich in unserer Geschichte?

08:15

ZDF-History: Mit Feuer und Schwert Das dunkle Jahrtausend Am Anfang war der Untergang: Mit dem Römischen Imperium versank um 500 n.Chr. eine ganze Zivilisation im Chaos. Straßen verwilderten, Siedlungen verwaisten, Bibliotheken verschwanden. Der Weg zurück zu Glanz und Gloria war steinig in Europa. Im Gebiet des heutigen Deutschland lebten weniger als vier Millionen Menschen - die meisten waren Hörige, die ihr Ackerland pachten mussten. "ZDF-History" rekonstruiert die Zeit des Mittelalters mit aufwändigen Spielszenen und zeigt, wie der Verfall der alten Ordnung zum Ausgangspunkt der westlichen Geschichte wurde.

09:00

Vor Ort Moderation Kathrin Augustin

09:10

Bon(n)Jour mit Markus Wehner, FAS

09:30

Exportschlager Waffe Wenige Debatten werden in Deutschland seit Jahren so kontrovers geführt wie der Umgang mit Rüstungsexporten. Kaum ein anderes politisches Thema unterliegt so großer Geheimhaltung. Wer genau für dieses Geschäft zuständig ist und wie die Abläufe von statten gehen, ist nur Wenigen bekannt. Dabei ist Deutschland weltweit der drittgrößte Waffenexporteur. Eine wichtige Rolle spielt dabei der Bundessicherheitsrat, der die Rüstungsexporte genehmigen muss. Im Thema "Exportschlager Waffe" diskutiert phoenix-Moderator Michael Sahr unter anderem mit Ernst-Heinrich Lutz (Generalmajor a.D.) von der Universität Koblenz. Die Dokumentation "Tod für die Welt" (RBB 2013) ergänzt das phoenix-Thema.

10:45

Faszination Logistik Die phoenix-Themensendung "Faszination Logistik" wirft einen Blick hinter die Kulissen der bedeutendsten Verkehrsträger und Logistikzentren Deutschlands: während einer Nacht auf dem größten europäischen "Airhub" des Paketdienstes UPS am Köln/Bonner-Flughafen, auf dem Gelände von Europas größtem Binnenhafen in Duisburg, auf dem Umschlagbahnhof Köln Eifeltor oder im "Innovation Center" der DHL. Wie hat sich die Logistik in den letzten Jahren entwickelt? Wie funktioniert sie heute? Welche Herausforderungen muss sie annehmen, welche Probleme gilt es zu lösen? Und: Wie sieht die Zukunft in einem Bereich aus, der bereits heute an "Science Fiction" erinnert?

L I V E

12:00 Herbstkonferenz der Innenminister von Bund und Ländern

12:45

Zivilcourage - Wie viel Mut ist gut? Der Fall Tugce hat in Deutschland eine Diskussion über Zivilcourage ausgelöst. Die Studentin bewies Mut und mischte sich ein. Dafür bezahlte sie mit ihrem Leben. Im phoenix-Thema "Zivilcourage - Wie viel Mut ist gut?" spricht Klaus Weidmann mit der Psychologin Maryam Boos und Volker Huß, Vorsitzender der Polizeistiftung Nordrhein-Westfalen. Was für ein Signal sendet Tugces Schicksal an all diejenigen, die helfen wollen? Ist Zivilcourage eine Selbstverständlichkeit oder eher die Ausnahme? Wie verhält man sich richtig in einer gefährlichen Situation? Die Dokumentation "Die Angst fährt mit - Zivilcourage gegen Gewalt" (ZDF 2010) ergänzt das phoenix-Thema.

14:00

Maybrit Illner "Aufstand für das Abendland - Wut auf die Politik oder Fremdenhass?"

L I V E

15:00 CSU-Parteitag mit Reden von Angela Merkel und Andreas Scheuer Mit ihrer Forderung, Zuwanderer sollten in der Familie Deutsch sprechen, hat die CSU eine große Diskussion ausgelöst. Inzwischen hat die Partei ihre Formulierung im Entwurf des Leitantrages abgeschwächt. Ebenso wie die Parteireform wird dieses Thema die Delegierten auf dem Parteitag beschäftigen. phoenix berichtet ausführlich von dem Treffen in Nürnberg. Für den ersten Tag sind bei dem Parteitag Grußworte von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und EU-Kommissions-Präsident Jean-Claude Juncker geplant. phoenix-Korrespondent Erhard Scherfer ordnet das Parteitagsgeschehen gemeinsam mit dem Journalisten Robert Birnbaum (Tagesspiegel) ein. Am zweiten Tag ist Peter Issig (Welt am Sonntag) zu Gast. Das Zusammentreffen der CSU erläutert Doris Müller als Off-Kommentatorin.

17:45

Vor Ort Moderation Michael Krons

18:00

Hummer oder Wurstbrot Zwei Gastgeber am Bahnhof Zoo Film von Ole Wessels, RBB/2014 Gregor Andréewitch, ursprünglich Österreicher, ist Ende 50 und langjähriger Hoteldirektor. Im Oktober ist er aus Tokyo gekommen und leitet nun das neue Waldorf Astoria am Bahnhof Zoo. Dieter Puhl aus Schleswig-Holstein ist seit 20 Jahren Sozialarbeiter. Seit vier Jahren leitet er die Bahnhofsmission - ebenfalls am Bahnhof Zoo. Als Doppelporträt angelegt, stellt der Film den Alltag der beiden ambitionierten Gastgeber gegenüber. Höhepunkt wird ein gegenseitiger Besuch sein, bei dem Andréewitch und Puhl auch im Haus des anderen mitarbeiten.

18:30

Die geheime Macht der Jesuiten Verschwörer oder Heilige? Film von Andreas Sawall, ZDF/ORF/2013 Mit Papst Franziskus hat ein Jesuit die Macht im Kirchenstaat übernommen. Kein anderer religiöser Orden ist so umstritten und geheimnisumwittert, und keiner ist Thema so vieler Verschwörungstheorien. Seit Jahrhunderten zeichnen Geschichtsbücher, Flugschriften und Skandalromane das Bild der Jesuiten als geistige Giftmischer, Erfinder des absoluten Kadavergehorsams und der Jesuitenmoral, einer perfiden Methode, die Grenzen zwischen wahr und unwahr zu verwischen. Was verbirgt sich wirklich hinter der Fassade dieser militärisch angelegten Organisation, und welche Rolle spielen die Jesuiten tatsächlich in unserer Geschichte?

19:15

ZDF-History: Mit Feuer und Schwert Das dunkle Jahrtausend Am Anfang war der Untergang: Mit dem Römischen Imperium versank um 500 n.Chr. eine ganze Zivilisation im Chaos. Straßen verwilderten, Siedlungen verwaisten, Bibliotheken verschwanden. Der Weg zurück zu Glanz und Gloria war steinig in Europa. Im Gebiet des heutigen Deutschland lebten weniger als vier Millionen Menschen - die meisten waren Hörige, die ihr Ackerland pachten mussten. "ZDF-History" rekonstruiert die Zeit des Mittelalters mit aufwändigen Spielszenen und zeigt, wie der Verfall der alten Ordnung zum Ausgangspunkt der westlichen Geschichte wurde.

20:00

Tagesschau mit Gebärdensprache

20:15

Tages-Tipp Auf dem Dach Europas Im Bann der Alpen Film von Stephan Merseburger, Barbara Lueg, ZDF/2013 1/2: Die Alpen sind viel mehr als nur ein gewaltiges Ausrufezeichen der Natur. Das höchste Gebirge Europas prägt die Landschaft in acht Staaten und das Leben von fast 15 Millionen Menschen. Klimatische Besonderheiten und Extreme machen die Alpen aber auch zu einem besonders empfindlichen und gefährdeten Ökosystem. Für ihre zweiteilige Dokumentation haben die ZDF-Reporter Barbara Lueg und Stephan Merseburger dem Bann der Berge nachgespürt. Stephan Merseburger startet in den slowenischen Alpen, am höchsten Berg des Landes, dem 2.800 Meter hohen "Triglav", dem "Dreikopf" und am "Bleder See". Er stellt die Schönheit dieser noch überwiegend unbekannten Alpenregion vor. Die Reise von ZDF-Reporterin Barbara Lueg beginnt in "Col de Roselend" im französischen Savoyen. Hier bereiten die Bauern den Almabtrieb vor und werden in Annecy, der "Alpenstadt 2012", bei einer prächtigen Parade gefeiert.

21:00

Tages-Tipp Auf dem Dach Europas Im Bann der Alpen Film von Barbara Lueg, Stephan Merseburger, ZDF/2013 2/2: Für den zweiten Teil ihrer Dokumentation haben Barbara Lueg und Stephan Merseburger das legendäre "Ski-Opening" Ende November in Ischgl besucht, den "Ballermann in den Bergen". Der Alkohol fließt in Strömen und wer mit Party nichts am Skihelm hat, ist hier fehl am Platz. Die Täler im südwestlichen Piemont gehören dagegen zu den einsamsten der Alpen, die Landflucht ist ein großes Problem. Schneesicherheit allein reicht nicht mehr, um sich in der Konkurrenz der Skigebiete behaupten zu können. Die Riesenparty von November bis Ostern - das ist der Marketing-Clou nicht nur von Ischgl. Umso ruhiger geht es in den Tälern des südwestlichen Piemont zu. Sie gehören zu den einsamsten der Alpen. Manche Täler verloren 90 Prozent ihrer Bewohner, in den Dörfern zerfallen die Häuser, die Natur erobert die Almen zurück. In dem winzigen Dorf Rimella treffen die Autoren Renata Rinoldi. Die rüstige Italienerin trotzt mit ihrem winzigen Hotel dieser Entwicklung und hält die Stellung.

21:45

Gefahr aus den Bergen Film von Christian H. Schulz, ZDF/2010 In den letzten Jahren ereignen sich in den Alpen immer häufiger Felsstürze und Steinlawinen - oft in der Nähe dicht besiedelter Touristenregionen. Der Film ist einem Phänomen auf der Spur, das die Hochgebirge der Welt zunehmend ins Wanken bringt. Bereits im Jahre 2002 versetzt eine Berglawine im Kaukasus die Wissenschaft in Aufruhr. Eine brüchige Felsflanke des Kolka-Massivs reißt bei ihrem Absturz einen ganzen Gletscher mit sich. Die 250fache Masse der New Yorker Twin Tower wälzt sich mit ungeheurer Zerstörungskraft talwärts: Rund 100 Millionen Kubikmeter Eis, Schlamm und Geröll donnern in die Tiefe - 120 Menschen sterben bei dem Unglück. Es ist eine der größten, jemals registrierten Gletscherlawinen. Eine internationale Expertengruppe versucht nun unter großem Druck die genauen Ursachen des verhängnisvollen Mahlstroms herauszufinden, denn ähnliche Grundbedingungen finden sich auch in dichter besiedelten Gebirgsregionen wie den Alpen. Mit dabei ist auch der Schweizer Geowissenschaftler Professor Wilfried Haeberli, der in Fachkreisen respektvoll der "Gletscherpapst" genannt wird.

22:30

Notruf für die Heli-Docs Mit Rettungsfliegern im Einsatz Film von Marco Gündel, Viktor Stauder, ZDF/2014 Vor der Südtiroler Bergkulisse sind die Rettungshubschrauber Pelikan 1 und Pelikan 2 im Einsatz. Die Luftrettung ist eine Mischung aus Millimeterarbeit am Steuerknüppel und Ärztehandwerk am Limit. Die "ZDF.reportage" begleitet die Arbeit von Notärzten, Flugrettern, Bordtechnikern und Piloten in Bozen und Brixen. Es gilt möglichst schnell am Einsatzort zu sein, auch wenn die Informationen bei Einsatzbeginn meist noch dürftig sind. Manchmal entscheiden Sekunden oder Minuten über Leben oder Tod.

23:00

Der Tag Moderation Michael Krons

00:00

Im Dialog: Heinz Buschkowsky Alfred Schier im Gespräch mit Heinz Buschkowsky

00:35

Galapagos - Das letzte Paradies Film von Carsten Thurau, phoenix/ZDF/2008

00:45

Auf dem Dach Europas Im Bann der Alpen 1/2: Film von Stephan Merseburger, Barbara Lueg, ZDF/2013

01:30

Auf dem Dach Europas Im Bann der Alpen 2/2: Film von Barbara Lueg, Stephan Merseburger, ZDF/2013

02:15

Gefahr aus den Bergen Film von Christian H. Schulz, ZDF/2010

03:00

Notruf für die Heli-Docs Mit Rettungsfliegern im Einsatz Film von Marco Gündel, Viktor Stauder, ZDF/2014

03:30

Im Land der Goldgräber Unterwegs im Norden Alaskas Film von Kerstin Woldt, SR/2005

03:50

Jean-François Champollion Wettlauf um den Hieroglyphen-Code 1/2: Film von Jonathan Rich, ZDF/2006

04:35

Jean-François Champollion Wettlauf um den Hieroglyphen-Code 2/2: Film von Jonathan Rich, ZDF/2006

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: