PHOENIX

phoenix-Sendeplan für Freitag, 16. Mai 2014; Tages-Tipp: 20:15 Europas Urwälder 1/5: Unberührtes Lappland

Bonn (ots) - 05:15

Abora - Letzte Position Atlantik Film von Rudolph Herzog, ZDF/2008 Am 11. Juli 2007 sticht ein primitives Schilfboot von New York aus in See, das Ziel: Nordspanien. Die Crew will beweisen, dass der Mensch bereits vor 10.000 Jahren gegen Wind und Strömung über den Atlantik reiste. Es ist ein gefährliches Unterfangen, denn die steinzeitliche Abora III fährt ohne Begleitboot.

06:00

Mama Afrika - Wiege der Menschheit Film von Tony Palmer, ZDF/2003 Der genetische Stammbaum führt die Wissenschaftler zurück zum Ursprung. Fragen wie "Wer sind wir?" und "Woher kommen wir?" erscheinen durch Analysen der mitochondrialen DNS in neuem Licht. Nach Erkenntnissen von Genforschern und Paläoanthropologen stammen alle Menschen von einer einzigen Frau ab. Die Urmutter lebte vor etwa 150.000 Jahren in Ost-Afrika. Der Dokumentarfilm liefert Antworten auf Fragen nach der Abstammung des Menschen und der Ausbreitung des Homo sapiens auf der Erde.

06:45

Charles Darwin - Kaplan des Teufels? Dokumentation von Eike Schmitz und Susanne Utzt, ZDF/2008 Charles Darwin - vor 150 Jahren erschien in London sein wichtigstes Werk "Über die Entstehung der Arten". Zeit seines Lebens stellte der Mann aus Shrewsbury im Westen Englands grundsätzliche Fragen: Was ist der Ursprung des Lebens? Woher kommt der Mensch? Wurde er von Gott geschaffen oder stammt er vom Affen ab? Schließlich kommt er auf die Idee: Alle Lebewesen sind das Resultat zufälliger Entwicklung - der "Evolution". Seine Befürworter halten Darwin für den bedeutendsten Wissenschaftler aller Zeiten, seine Feinde für einen Agenten des Teufels. Wie wurde aus einem Mann, der eigentlich Priester werden wollte, einer der größte Ketzer?

07:30

Chinas grüner Süden Eine Reise durch Guizhou Film von Christine Adelhardt, ARD-Studio Peking, PHOENIX / NDR/2013 Es ist grün hier im Süden Chinas, leuchtend grün. Das macht der Regen, Wasser gibt es genug in dieser bizarren Landschaft. Ganz in den Westen der Provinz Guizhou verirren sich kaum Besucher. Dabei zählt der Nationalpark Melighe mit zu den schönsten Landschaften, die China zu bieten hat. Das Wasser ist glasklar, die Wanderwege gut zu beschreiten. Es fällt schwer zu glauben, dass Guizhou eine der ärmsten Provinzen Chinas ist. (VPS 07:29)

08:15

Gipfel, Gletscher, Grasland Chinas imposanter Westen Film von Ariane Reimers, ARD-Studio Peking, PHOENIX / NDR/2012 Im äußersten Westen Chinas inmitten atemberaubender Landschaften liegt die Provinz Xinjiang. Sie ist reich an Kultur und Geschichte, die Karawanen der Seidenstraße bahnten sich hier Jahrhunderte lang ihren Weg von Europa und den arabischen Ländern bis nach Fernost. Überall finden sich Zeugnisse unterschiedlichster Traditionen - Perser, Mongolen, Türken, Chinesen - sie alle hinterließen ihre Spuren in der Region. (VPS 08:14)

09:00

Vor Ort: Aktuelles

09:10

Bon(n)Jour mit Börse

09:30

Neue Weltmacht Russland

darin:

Ich, Putin Ein Porträt Film von Hubert Seipel, NDR/2012

10:45

Vor Ort: Aktuelles (VPS 11:00)

11:45

Heimat Europa (VPS 12:00)

13:00

L I V E DFB-Pressekonferenz zum bevorstehenden Pokalfinale mit Jürgen Klopp (Trainer Borussia Dortmund) und Pep Guardiola (Trainer FC Bayern München) Berlin

13:30

Pioniere der Bundesliga Die ersten 10 Jahre Film von Wolfgang Biereichel, Heinz Reudenbach, ZDFinfo/2013 Keine Smartphones, keine Liveticker, keine Ultras, keine Spielerberater. Nicht mal gelbe und rote Karten. Solche Zeiten gab es wirklich! Als die Bundesliga laufen lernte, sah die Welt anders aus. In der Politik herrschte Kalter Krieg, Fußball war Männersache. Die Ergebnisse am Samstagnachmittag erfuhren viele Fans beim Autowaschen aus dem Transistorradio. Und Fernsehbilder waren noch schwarzweiß.

14:15

Vor Ort: Aktuelles (VPS 14:00)

15:15

Die starken Frauen der Bretagne Film von Ellis Fröder, ARD-Studio Paris, PHOENIX / WDR/2014

16:00

Maybrit Illner: Schwarz-rotes Rentenpaket - viele Verlierer, wenige Gewinner?

17:05

"Augstein und Blome" mit Jakob Augstein und Nikolaus Blome

17:15

Teurer Strom (HD) Die Bürger und die Energiewende Film von Torsten Mehltretter, ZDF/2014 (VPS 17:14)

17:45

Vor Ort: Aktuelles

18:00

Inkognito Jagd auf Ausweisfälscher Film von Gunnar Henrich, HR/2012

18:30

Chinas grüner Süden Eine Reise durch Guizhou Film von Christine Adelhardt, ARD-Studio Peking, PHOENIX / NDR/2013 Es ist grün hier im Süden Chinas, leuchtend grün. Das macht der Regen, Wasser gibt es genug in dieser bizarren Landschaft. Ganz in den Westen der Provinz Guizhou verirren sich kaum Besucher. Dabei zählt der Nationalpark Melighe mit zu den schönsten Landschaften, die China zu bieten hat. Das Wasser ist glasklar, die Wanderwege gut zu beschreiten. Es fällt schwer zu glauben, dass Guizhou eine der ärmsten Provinzen Chinas ist. (VPS 18:29)

19:15

Gipfel, Gletscher, Grasland Chinas imposanter Westen Film von Ariane Reimers, ARD-Studio Peking, PHOENIX / NDR/2012 Im äußersten Westen Chinas inmitten atemberaubender Landschaften liegt die Provinz Xinjiang. Sie ist reich an Kultur und Geschichte, die Karawanen der Seidenstraße bahnten sich hier Jahrhunderte lang ihren Weg von Europa und den arabischen Ländern bis nach Fernost. Überall finden sich Zeugnisse unterschiedlichster Traditionen - Perser, Mongolen, Türken, Chinesen - sie alle hinterließen ihre Spuren in der Region. (VPS 19:14)

20:00

Tagesschau mit Gebärdensprache

20:15

Tages-Tipp Europas Urwälder 1/5: Unberührtes Lappland Film von Svea Andersson, Ute Gebhardt, Ralf Kaiser, u.a., ZDF / ARTE/2010 Es gibt sie noch, die letzten grünen Paradiese Europas - ursprüngliche Wälder, die noch nicht von Menschen verändert wurden. Die fünfteilige Reihe widmet sich Europas Urwäldern mit ihrer einzigartigen Flora und Fauna, ihren Mythen und ihrer märchenhaften Schönheit. Der erste Teil führt hoch in den Norden. Am Polarkreis, im schwedischen Teil Lapplands, befindet sich der Muddus Nationalpark, Heimat von Rentieren, Elchen, Braunbären, zahlreichen seltenen Vögeln und der ältesten Kiefer Schwedens. Den größten Teil des Muddus haben Menschen noch nie betreten. Hier ist ein besonderes Naturschauspiel zu beobachten: Im Herbst erstrahlen Bäume und Moose in Goldgelb und Tiefrot - "Indian Summer" am Polarkreis.

21:00

Europas Urwälder 2/5: Bayerns neue Wildnis Film von Svea Andersson, Ute Gebhardt, Ralf Kaiser, u.a., ZDF / ARTE/2010 "Ja, das ist ein Urwald, ein neuer Urwald, zu dessen Geschichte eben auch 150 Jahre menschlicher Nutzung gehören", sagt Nationalparkleiter Karl Friedrich Sinner. Die Wildnis ist zurückgekehrt in den Bayerischen Wald. Seit mehr als 40 Jahren wird die Natur hier wieder sich selbst überlassen. Der Mensch greift selbst in extremen Situationen nicht ein, auch dann nicht, als beispielsweise vor 15 Jahren Hunderte Hektar Fichtenwald unter dem Massenangriff des Borkenkäfers starben. Heute ist ein neuer Wald sichtbar: Aus der einstigen Monokultur entstand ein einzigartiger Mischwald, vielfältig, bunt und artenreich.

21:45

Europas Urwälder 3/5: Bialowieza - Heimat der Wisente Film von Svea Andersson, Ute Gebhardt, Ralf Kaiser, u.a., ZDF / ARTE/2010 Der letzte Tiefland-Urwald Europas befindet sich im Nationalpark Bialowieza, südöstlich der Masuren, an der polnischen Grenze zu Weißrussland. Der 1.500 Quadratkilometer große Wald ist auch Heimat des Wisents, einer urzeitlichen Rinderart. Mehrere Hundert der fast ausgestorbenen "Könige des Urwalds" leben hier in freier Wildbahn.

22:30

Wälder im Wandel Film von Jens Oehmingen, NDR/2012 Viele Bäume machen noch keinen Wald - Spaziergängern in Niedersachsen ist oft gar nicht bewusst, dass sie sich nicht in einem Wald befinden, sondern in einem Forst. Der Unterschied ist erheblich, denn im Forst stehen nicht Artenvielfalt und natürliche Entwicklung im Vordergrund, sondern Wirtschaftlichkeit. Die Folge ist ein erschreckender Artenschwund. Doch es gibt ein Umdenken. Einer der Pioniere des naturnahen Waldes in Niedersachsen, Dr. Wolf-Eberhard Barth, erster Leiter des Nationalparks Harz, zeigt, welche Vorteile ein naturbelassener Wald für die Artenvielfalt von Flora und Fauna mit sich bringt. 23:00 Der Tag u. a.: Augstein und Blome Moderation: Constanze Abratzky

00:00

Im Dialog Alfred Schier im Gespräch mit Rolf-Dieter Krause

00:35

"Augstein und Blome" mit Jakob Augstein und Nikolaus Blome

00:45

Europas Urwälder 1/5: Unberührtes Lappland Film von Svea Andersson, Ute Gebhardt, Ralf Kaiser, u.a., ZDF / ARTE/2010 Es gibt sie noch, die letzten grünen Paradiese Europas - ursprüngliche Wälder, die noch nicht von Menschen verändert wurden. Die fünfteilige Reihe widmet sich Europas Urwäldern mit ihrer einzigartigen Flora und Fauna, ihren Mythen und ihrer märchenhaften Schönheit. Der erste Teil führt hoch in den Norden. Am Polarkreis, im schwedischen Teil Lapplands, befindet sich der Muddus Nationalpark, Heimat von Rentieren, Elchen, Braunbären, zahlreichen seltenen Vögeln und der ältesten Kiefer Schwedens. Den größten Teil des Muddus haben Menschen noch nie betreten. Hier ist ein besonderes Naturschauspiel zu beobachten: Im Herbst erstrahlen Bäume und Moose in Goldgelb und Tiefrot - "Indian Summer" am Polarkreis.

01:30

Europas Urwälder 2/5: Bayerns neue Wildnis Film von Svea Andersson, Ute Gebhardt, Ralf Kaiser, u.a., ZDF / ARTE/2010 "Ja, das ist ein Urwald, ein neuer Urwald, zu dessen Geschichte eben auch 150 Jahre menschlicher Nutzung gehören", sagt Nationalparkleiter Karl Friedrich Sinner. Die Wildnis ist zurückgekehrt in den Bayerischen Wald. Seit mehr als 40 Jahren wird die Natur hier wieder sich selbst überlassen. Der Mensch greift selbst in extremen Situationen nicht ein, auch dann nicht, als beispielsweise vor 15 Jahren Hunderte Hektar Fichtenwald unter dem Massenangriff des Borkenkäfers starben. Heute ist ein neuer Wald sichtbar: Aus der einstigen Monokultur entstand ein einzigartiger Mischwald, vielfältig, bunt und artenreich.

02:15

Europas Urwälder 3/5: Bialowieza - Heimat der Wisente Film von Svea Andersson, Ute Gebhardt, Ralf Kaiser, u.a., ZDF / ARTE/2010 Der letzte Tiefland-Urwald Europas befindet sich im Nationalpark Bialowieza, südöstlich der Masuren, an der polnischen Grenze zu Weißrussland. Der 1.500 Quadratkilometer große Wald ist auch Heimat des Wisents, einer urzeitlichen Rinderart. Mehrere Hundert der fast ausgestorbenen "Könige des Urwalds" leben hier in freier Wildbahn.

02:55

Wälder im Wandel Film von Jens Oehmingen, NDR/2012 Viele Bäume machen noch keinen Wald - Spaziergängern in Niedersachsen ist oft gar nicht bewusst, dass sie sich nicht in einem Wald befinden, sondern in einem Forst. Der Unterschied ist erheblich, denn im Forst stehen nicht Artenvielfalt und natürliche Entwicklung im Vordergrund, sondern Wirtschaftlichkeit. Die Folge ist ein erschreckender Artenschwund. Doch es gibt ein Umdenken. Einer der Pioniere des naturnahen Waldes in Niedersachsen, Dr. Wolf-Eberhard Barth, erster Leiter des Nationalparks Harz, zeigt, welche Vorteile ein naturbelassener Wald für die Artenvielfalt von Flora und Fauna mit sich bringt. 03:25 Kroatien - In der Haut eines Geiers (HD) Film von Jamie Crawford, Phoenix / Discovery/2010 Jamie Crawford arbeitet auf beiden Seiten der Kamera. Er ist Regisseur und Autor auf der einen, Moderator auf der anderen Seite. Kroatiens Landschaft ist geprägt durch raue Felsen und seine vielen Inseln. Die Tierwelt hat sich diesen schwierigen Bedingungen angepasst. Crawford betrachtet in dieser Folge die dort angesiedelten Tierarten und legt sein Augenmerk auf den Gänsegeier. In Höhen von bis zu 11.00 Metern gleitet dieser durch die Lüfte. Der Abenteurer versucht, diesem Tier zu folgen - mit Hilfe eines Heißluftballons. Doch bald macht ihm die dünne Luft zu schaffen.

03:50

Chinas Schätze 1/2: Konfuzius, Woks und Maobibeln Film von Gert Anhalt, ZDF/2008 Drachenbartnudeln und Feuertopf. Konfuzius, Rock 'n Roll und natürlich Mao, Pekingente und Pekingoper. Die Reisedokumentation von Gert Anhalt zeigt ein eigenwilliges und schillerndes Bild vom Reich der Mitte. Die Kultur und Geschichte Chinas hat den Autor und "Schatzsucher" Gert Anhalt (von 1993 bis 1998 China-Korrespondent des ZDF) schon seit jeher fasziniert. Seine Reiseroute führt von einer Pekinger Kochschule über das einzige Lokal mit authentischer Kaiserküche beim quietschfidelen 88jährigen Herrn Li Shanlin bis zum Hotpot von Frau He Yongzhi aus Chongqing.

04:30

Chinas Schätze 2/2: Schattenboxer, Teetester und das Qi Film von Gert Anhalt, ZDF/2008 Im zweiten Teil des chinesischen Abenteuers geht es um getrocknete Geckos gegen Husten und Gazellenhorn gegen Bluthochdruck. Autor und "Schatzsucher" Gert Anhalt erforscht die faszinierende Welt der chinesischen Kräutermedizin und des "Qi", des geheimnisvollen Lebensatems und Grundgedankens der traditionellen Heilkunde im Reich der Mitte.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: