PHOENIX

Handwerkspräsident Wollseifer: Mindestlohn schon ab 18 Jahren fataler Fehler

Bonn (ots) - Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks, spricht sich gegen einen Mindestlohn für jugendliche Auszubildende aus. "Wir sehen in der Altersbeschränkung ab 18 einen fatalen Fehler", sagte er im phoenix-Interview. "Wir brauchen die Jugendlichen in unseren Betrieben. 8,50 Euro sind bei 170 Stunden im Monat fast 1500 Euro brutto für einen jungen Mann oder ein junges Mädchen, das soeben die Schule verlassen hat und vielleicht auch keinen Schulabschluss hat - das ist ein falscher Köder", so Wollseifer. Zwar sei es angesichts der zunehmenden "Akademisierung" wichtig, "Jugendlichen die Karrierechancen im Handwerk nahezubringen". Dafür sei der Mindestlohn ab 18 jedoch nicht der richtige Weg.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: