PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von PHOENIX mehr verpassen.

14.07.2009 – 12:54

PHOENIX

PHOENIX Sendeplan für Mittwoch, den 15.Juli 2009

Bonn (ots)

08.15	Planet Erde
6/11: Eiswelten
Film von Alastair Fothergill, WDR/2006
09.00	Reisewege zur Kunst. Ägypten
1/2: Kairo - Gesichter einer Stadt
Film von Elisabeth Weyer, HR/2006
Kairo, eine der faszinierendsten Metropolen der Welt. Eine Stadt der 
Gegensätze: laut und lebendig, Kultur und Chaos, Moloch und Idyll. 
Eine Megacity mit fast 20 Millionen Einwohnern und ein gigantischer 
Schmelztiegel der Kulturen. Seit 5000 Jahren ist dieser Ort 
ununterbrochen bewohnt: Sitz von Pharaonen und Sultanen, Beute von 
zahlreichen Eroberern, die hier ihre Spuren hinterließen.
09.45	Reisewege zur Kunst. Ägypten
2/2: Alexandria und die Wüste
Film von Barbara Dickenmeyer, HR/2006
Alexandria, 331 v. Chr. von Alexander dem Großen gegründet, war einst
kultureller und wirtschaftlicher Mittelpunkt der hellenistischen 
Welt, ein bedeutendes Zentrum der Künste und Wissenschaften und die 
größte Hafenstadt des Mittelmeers. Von Alexandria führt die filmische
Reise über das geschäftige Rashid am Nildelta in die stillen Klöster 
des Wadi Natroun und schließlich ans äußerste Ende Unterägyptens in 
die östliche Sahara.
10.30	Reisewege zur Kunst. Syrien
1/2: Damaskus und Südsyrien
Film von Eva Maek-Gérard, HR/2006
Syrien gilt als Wiege der Zivilisation. Das erste Alphabet entstand 
an der syrischen Mittelmeerküste, die drei Weltreligionen haben hier 
bedeutende Spuren hinterlassen. Judentum, Christentum und Islam 
verehren heilige Stätten in Syrien. Damaskus ist die älteste, 
ununterbrochen bewohnte Siedlung der Welt. Unter der 
Omayyaden-Moschee aus dem 7. Jahrhundert befindet sich eine 
frühchristliche Kirche, darunter der Jupitertempel und darunter die 
Weihestätte eines Wettergottes. Der Film verfolgt die Geschichte 
Syriens durch die Jahrhunderte.
11.15	Reisewege zur Kunst. Syrien
2/2: Aleppo und Nordsyrien
Film von Eva Maek-Gérard, HR/2006
Nordsyrien: eines der zentralen Länder des "Fruchtbaren Halbmondes" 
zwischen Mittelmeer und Mesopotamien, dem heutigen Irak. In dieser 
Region können früheste menschliche Ansiedlungen nachgewiesen werden. 
Hier wurde der Ackerbau erfunden, hier entstanden die ersten 
Hochkulturen. Die bedeutendste Stadt Nordsyriens, Aleppo, ist 
zugleich eine der ältesten Städte der Welt.
12.00	Pressekonferenz zur Vorstellung des Jahresberichts des 
Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS)
mit Sigmar Gabriel (Bundesumweltminister) und Wolfram König 
(Präsident BfS)
Berlin.
(VPS 12.00)
12.30	Geschäfte mit der heißen Luft
Der Handel mit den Treibhausgasen
Film von Cornelia Uebel, Yüksel Ugurlu, WDR/2009
Gute Zeiten fürs Klima, sollte man meinen. Denn nach jahrelangen 
Verhandlungen hat sich die internationale Staatengemeinschaft 
verpflichtetet, den CO2-Ausstoß zu reduzieren. Doch das 
Kyoto-Protokoll hat der internationalen Investment- und Finanzbranche
einen ganz neuen Markt eröffnet: das Geschäft mit so genannten 
Emissionszertifikaten.
13.15	Planet Erde
5/11: Höhlenwelten
Film von Alastair Fothergill, WDR/2006
14.00	Planet Erde
6/11: Eiswelten
Film von Alastair Fothergill, WDR/2006
14.45	THEMA. 60 Jahre Bundesrepublik Deutschland
(VPS 14.45)
Das Ende einer Ära
Ein Kanzler tritt ab
Film von Jörg Hafkemeyer, Wolfgang Landgraeber, Claudia Passow, 
WDR/1998
(VPS 14.45)
Verflixte sieben Jahre
Was Rot-Grün bewegt hat
Film von Wolfgang Herles, ZDF/2005
Mit hohen Zielen und großen Ambitionen war es gestartet: das
rot-grüne "Projekt", ökopazifistisch und emanzipatorisch. Ein Projekt
ganz im Geist der Bonner Republik. Doch als Rot-Grün 1998 an die
Regierung kam, gab es diese Republik nicht mehr. Die Kosten der
Wiedervereinigung lasteten auf den Schultern einer alternden
Gesellschaft im scharfen Gegenwind der Globalisierung.
Rot-Grün nahm Abschied von den alten Idealen, schickte Soldaten in
den Krieg und begann, den Sozialstaat zu entlasten. Doch die
Arbeitslosigkeit brach weiter alle Rekorde .
Es waren verflixte sieben Jahre. Wie haben sie das Land verändert?
Was wird bleiben von der Koalition der Achtundsechziger? Wie haben
sie den Stil der Politik verändert? Und warum erlahmte der Schwung so
schnell?
(VPS 14.45)
17.00	VOR ORT
(VPS 17.00)
17.00	Aktuelles zur konstituierenden Sitzung des Europäischen 
Parlaments
mit der Wahl des neuen Parlamentspräsidenten (Aufz. v. 14.07.09)
	Straßburg/Frankreich
(VPS 17.00)
anschl. Pressekonferenz zur Vorstellung des Sozialberichts der 
Bundesregierung
mit Olaf Scholz (Bundesarbeitsminister) Berlin.
(VPS 17.00)
anschl.Abschlusspressekonferenz zur Klausurtagung der CSU
 mit Peter Ramsauer (CSU-Landesgruppenvorsitzender)
Bad Staffelstein
(VPS 17.00)
18.00	Piers und Paläste
Meer sehen von Blackpool bis Brighton
Film von Uwe Schwering, NDR/2007
Fast schon totgesagt, erleben die alten britischen Badeorte heute ein
ungeahntes Comeback. ARD-Korrespondent Uwe Schwering und sein Team 
bereisten bei Wind und Wetter Englands berühmte Badeorte im Norden, 
Süden, Westen und Osten. Sie finden edle Küche, 
Kindheitserinnerungen, einen Palast und jede Menge Tradition.
18.30	Setzen, Sechs!
Schulgeschichten aus Deutschland
3/3: Experiment Schule
Film von Susanne Bausch, SWR/2005
Neue Schulen vor den Toren der Städte - Anfang der 70er Jahre nahm 
die sozialdemokratische Regierung unter Willy Brandt die große 
Bildungsreform in Angriff. Die Idee der Gesamtschule wurde in einem 
Versuch erstmals bundesweit verwirklicht - und scheiterte. Die 
DDR-Einheitsschule hingegen hatte sich scheinbar bewährt. Nachdem in 
den neuen Bundesländern das dreigliedrige System etabliert wurde, kam
im Jahr 2000 das böse Erwachen: Die erste PISA-Studie zeigte, dass 
das deutsche Schulwesen einer Reform bedarf.
19.15	Faszination Freiheit
Spektakuläre Fluchtgeschichten
3/4: Mit der Seilbahn über die Mauer
Film von Laurence Jourdan, Michael Müller, WDR/2001
In Interviews und Spielszenen zeichnet die Dokumentation noch einmal 
die Stationen einer der spektakulärsten Fluchtaktionen nach, die an 
der Berliner Mauer stattgefunden haben.
(4. Teil: Flucht mit dem Moskau-Paris-Express, Donnerstag,  16. Juli 
um 19.15 Uhr)
20.00	TAGESSCHAU (ARD)
mit Gebärdensprache
20.15	Planet Erde
7/11: Graswelten
Film von Alastair Fothergill, John Keeling, WDR/2006
Gras bedeckt mehr als ein Viertel der Oberfläche unseres Planeten und
ernährt mehr Wildtiere als jede andere Pflanze. Als 
Überlebenskünstler ist Gras allgegenwärtig und doch etwas ganz 
Besonderes. Die großen Graslandschaften stehen daher im Mittelpunkt 
dieser Folge.
21.00	Planet Erde
8/11: Meereswelten
Film von Alastair Fothergill, WDR/2006
Meere bedecken zu mehr als zwei Drittel die Erdoberfläche. Alle 
Kontinente sind von ihnen umspült. Aber wer weiß schon, dass sich das
eigentliche Leben in den riesigen tropischen Gewässern nur an den 
Korallenriffen und über Seegraswiesen abspielt? Auch dem heißen 
Wüstensand verdankt manches Gewässer sein blühendes Leben. Kolonien 
von Seevögeln wissen das zu nutzen.
21.45	HEUTE-JOURNAL (ZDF)
mit Gebärdensprache
22.15	Herrscher über Leben und Tod
Ärzte unterm Hakenkreuz
3/3: Selektion
Film von Christian Feyerabend, Ulrich Knödler, ZDF/2004
Anfang 1940 begann die ärztlich angeordnete und vollstreckte Tötung 
"lebensunwerten Lebens". Hitlers Begleitarzt Karl Brandt war mit der 
Durchführung des Euthanasie-Programms beauftragt worden. Es stieß 
jedoch auf heftigen Widerstand bei Kirchen und in der Bevölkerung und
wurde 1941 offiziell gestoppt. Das Morden ging im Verborgenen weiter.
23.00	Im Land der Revolver
Amerikaner und ihre Waffen
Film von Patrick Prentice, WDR/2009
Der Film blickt durch die Augen ganz verschiedener Amerikaner: 
Polizisten, Gangmitglieder, Hobbyschützen, ehemalige Scharfschützen 
sowie einer jungen Mutter, die ihre Familie vor Einbrechern schützen 
möchte. Für sie alle ist der Umgang mit Gewehren und Revolvern 
Alltag. Aber machen die Waffen diesen Alltag wirklich sicherer?
23.45	Hollywood Gangster
Film von Eckhart Schmidt, BR/2008
Ein klassischer und nach wie vor aktueller Bestandteil des 
Hollywood-Kinos ist das Genre der Gangster-Filme, das weltweit immer 
wieder sein Publikum findet. Eckhart Schmidt geht diesem Phänomen 
nach und schafft Begegnungen mit vielen berühmten Künstlern, die dem 
Genre den Stempel aufdrücken.
00.45	Reisewege zur Kunst. Ägypten
1/2: Kairo - Gesichter einer Stadt
Film von Elisabeth Weyer, HR/2006
01.30	Reisewege zur Kunst. Ägypten
2/2: Alexandria und die Wüste
Film von Barbara Dickenmeyer, HR/2006
02.15	Reisewege zur Kunst. Syrien
1/2: Damaskus und Südsyrien
Film von Eva Maek-Gérard, HR/2006
03.00	Reisewege zur Kunst. Syrien
2/2: Aleppo und Nordsyrien
Film von Eva Maek-Gérard, HR/2006
THEMA. Die Indianer Nordamerikas
03.45	500 Nations - Die Geschichte der Indianer
Die europäische Invasion
Film von Jack Leustig, Roberta Grossmann, Lee Miller, WDR/1997
Heutigen Schätzungen zur Folge lebten zur Zeit Columbus' bereits 
mehrere zehn Millionen Menschen in Nord-, Mittel- und Südamerika. Wer
waren diese "Indianer"? Der Moderator und Initiator der Reihe, Kevin 
Costner, erzählt von den über 500 wandernden und sesshaften 
Kulturvölkern, die es bereits vor Columbus gab.
04.30	500 Nations - Die Geschichte der Indianer
Im Hexenkessel von Revolution und Bürgerkrieg
Film von Jack Leustig, Roberta Grossmann, Lee Miller, WDR/1997
In dieser Folge geht es um die Landnahme durch Briten und Franzosen 
seit Beginn des 17. Jahrhunderts, gegen die sich die Indianer mit 
ihren Mitteln wehrten.  Die Weißen rissen den indianischen Handel mit
Pelzen an sich und begannen, mit Indianersklaven zu handeln. Der 
entscheidende Überlebenskampf der indianischen Stämme beginnt. 
Pontiac vom Stamm der Odawa, eine der großen Führerpersönlichkeiten, 
versucht vergeblich, die wichtigsten Stämme zu vereinigen.
05.15	500 Nations - Die Geschichte der Indianer
Häuptling Tecumseh - Der Traum vom eigenen Land
Film von Jack Leustig, Roberta Grossmann, Lee Miller, WDR/1997
Im Mittelpunkt steht eine der legendären Persönlichkeiten der 
nordamerikanischen Indianer: Tecumseh, der Häuptling der Shawnee. Er 
versucht noch einmal über Stammesgrenzen und -rivalitäten hinweg 
indianische Solidarität zu festigen.
06.00	500 Nations - Die Geschichte der Indianer
Besiedlung des Westens - Mord und Vertreibung
Film von Jack Leustig, Roberta Grossmann, Lee Miller, WDR/1997
Diese Folge wirft einen Blick auf das Schicksal der kalifornischen 
Indianer, die durch gewaltsame Missionierung und Goldrausch nahezu 
ausgerottet wurden. Um 1769 gab es über 310.000 kalifornische 
Indianer. Im Jahre 1850 haben nur 30.000 von ihnen Missionierung und 
Goldrausch überlebt. Die Indianer aus den Weiten der Great Plains 
wurden gewaltsam in Reservate gezwungen, ihre riesigen Büffelherden, 
Grundlage ihrer Existenz, von den Weißen systematisch abgeschlachtet.
06.45	500 Nations - Die Geschichte der Indianer
Geronimo und Chief Joseph  - Verzweifelter Kampf um Freiheit
Film von Jack Leustig, Roberta Grossmann, Lee Miller, WDR/1997
Der letzte Teil beschreibt den vergeblichen Endkampf der Indianer 
Nordamerikas. Wenigstens einen Rest an Freiheit und Land sollten 
ihnen erhalten bleiben - dafür setzten sich die Häuptlinge Sitting 
Bull und Crazy Horse ein. Doch auch sie wurden gefangen genommen und 
ermordet. Von 500 indianischen Nationen bleiben ganze 80 übrig, 
dezimiert auf oft nur wenige Sippen.
Ende THEMA. Die Indianer Nordamerikas
07.30	Planet Erde
7/11: Graswelten
Film von Alastair Fothergill, John Keeling, WDR/2006

Pressekontakt:

PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Regina Breetzke-Maxeiner
Telefon: 0228 / 9584 193
Fax: 0228 / 9584 198
regina.breetzke@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: PHOENIX
Weitere Storys: PHOENIX