Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Campact e.V. mehr verpassen.

22.06.2012 – 12:56

Campact e.V.

Rote Karte für Bild wegen Foulspiel gegen Pressekodex
Mehr als 238.000 Menschen wollen keine Gratis-Bild in ihrem Briefkasten
Tombola mit roten "Verweigerer-Umschlägen"

Berlin (ots)

Vor dem Axel-Springer-Hochhaus haben Bürger heute der Bild-Zeitung eine über zwei Meter große "Rote Karte" gezeigt. Sie warfen dem Boulevardblatt "schweres Foulspiel" vor, weil es regelmäßig gegen die ethischen Leitlinien des Pressekodex verstößt. Zu der Aktion hatte das Kampagnennetzwerk Campact aufgerufen.

"Zum 60. Jubiläum zeigen wir Bürger Bild die Rote Karte. Die Bild-Zeitung missachtet regelmäßig die Menschenwürde, verletzt Persönlichkeitsrechte und verdreht Tatsachen - und verstößt damit gegen den Pressekodex. Jetzt muss endlich Schluss sein mit dem Foulspiel. Von einem so einflussreichen Medienorgan erwarten wir eine faire und seriös recherchierte Berichterstattung", forderte Susanne Jacoby von Campact.

Seit 1986 hat die Bild-Zeitung 121 Rügen vom Deutschen Presserat erhalten. Allein 77 davon entfielen auf die Amtszeit von Chefredakteur Kai Diekmann. "Die Rügen sind bloß die Spitze des Eisbergs. Sie werden nur bei wirklich schwerwiegenden Verstößen gegen die ethischen Leitlinien des Pressekodexes verhängt", sagte Jacoby.

Am Samstag will der Axel-Springer-Verlag an alle Haushalte ungefragt ein Gratisexemplar der Bild-Zeitung verteilen lassen. Insgesamt mehr als 238.000 Menschen haben auf www.campact.de und www.alle-gegen-bild.de der Zustellung widersprochen. Damit die Postboten erkennen können, welche Haushalte keine Bild bekommen dürfen, sollen sie einen großformatigen roten Umschlag vom Springer-Verlag erhalten.

Campact verlost unter allen Bild-Kritiker/innen, die bis zum 2. Juli 2012 (Poststempel) ihren roten "Verweigerer-Umschlag" mit einem ausgefüllten Teilnahme-Los an das Kampagnennetzwerk einsenden, fünf kostenlose Zeitungs-Abonnements für überregionale Tageszeitungen. "Wer am Samstag einen roten Umschlag erhält, zeigt damit, dass ihm Qualität im Journalismus wichtig ist", erklärt Jacoby die Aktion.

Pressekontakt:

Susanne Jacoby, Campaignerin Campact, 0151-505 24 684
Christoph Bautz, Campact Geschäftsführer, 0163 595 75 93
Yves Venedey, Campact-Pressesprecher, presse@campact.de, 0151-268 468
93
Infos zur Tombola: www.bild-tombola.de

Original-Content von: Campact e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Campact e.V.
Weitere Storys: Campact e.V.