BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW

Innenminister weiht Erweiterungsbau des Polizeipräsidiums Bochum ein
Weiterer Abschnitt des Standortkonzeptes für die Polizei beendet

Bochum (ots) - 18 Monate nach Baubeginn konnte die Polizei in Bochum die Altbauten am Gersteinring verlassen und in den Erweiterungsneubau des Polizeipräsidiums an der Uhlandstraße ziehen. Am heutigen 5. Mai wird er durch Innenminister Dr. Ingo Wolf offiziell eingeweiht.

Im 1. bis 3. Obergeschoss entstanden hier Verwaltungs-, Besprechungs, Seminar- und Aufenthaltsräume. Im Erdgeschoss ist der polizeiärztliche Dienst untergebracht. Im Untergeschoss haben Werkstätten, Aservaten- und Waffenräume (die besonders gesichert werden) ihren Platz gefunden.

Die für die Eingangshalle geplante künstlerische Gestaltung konnte leider bisher nicht ausgeführt werden, da der Künstler Kuno Gonschior kurz vor Beginn der Arbeiten verstorben ist. Zur Zeit wird verhandelt, ob die Malerarbeiten entsprechend des Gonschior-Entwurfes trotzdem ausgeführt werden können.

Die durch den Neubau verlorenen Parkplätze wurden ersetzt, im westlichen Teil des Grundstücks wurde ein dreigeschossiges Parkdeck mit 87 Stellplätzen errichtet. Im Bereich der südlichen Grundstücksgrenze steht bereits eine Garagenzeile mit elf Garagen und Stellplätzen für Motor- und Fahrräder.

Pressekontakt:

Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW
Niederlassung Dortmund
Martina Becker-Lichtinghagen
Telefon: +49 231 99535-110
Martina.Becker@blb.nrw.de
www.blb.nrw.de

Original-Content von: BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW

Das könnte Sie auch interessieren: