3sat

3sat
Von Trabis, Woelfen und Japanern
Eine Entdeckungsreise durch das vereinte Deutschland
Mittwoch, 21. Dezember 2005, 20.15 Uhr, 3sat
Erstausstrahlung

    Mainz (ots) - Was haben Wölfe mit dem vereinten Deutschland zu tun? Stefan Kaasche, ein junger Mann aus der Oberlausitz, weiß es: Seit die Tiere durch die Deutsche Einheit auch im Osten Deutschlands geschützt sind, gibt es wieder wildlebende Wölfe in Deutschland. In einem riesigen Naturschutzgebiet, entstanden aus einem ehemaligen Truppenübungsplatz und renaturiertem Braunkohletagebau, hat er Spuren von Wolfen entdeckt. Nun träumt Kaasche davon, Touristen durch das Wolfsrevier zu führen.

    Die Dokumentation "Von Trabis, Wölfen und Japanern" zeigt, wie Menschen in Ost und West 15 Jahre nach der Wiedervereinigung mit der Einheit leben: Zum Beispiel Nora Tschirner, die junge Ostberliner Schauspielerin und MTV-Moderatorin, die sich mit ihrem Vater Joachim Tschirner, einem Dokumentarfilmer, über das Aufwachsen in Ost und West und über ostdeutsche Identität unterhält. Zum Beispiel der 50-jährige Detlef Wolfram, der als Wachmann in einem Einkaufszentrum in Hoyerswerda arbeitet und es vermeidet, den alten Zeiten nachzutrauern, als er noch Ingenieur in einem Braunkohle-Kraftwerk war. Zum Beispiel Horst Dietz, der 1960 als junger Mann seine Heimatstadt Halle Richtung Westen verließ, erfolgreicher Manager bei ABB wurde und heute als Geschäftsführer des IIC, des Industrial Investment Council, Firmen in aller Welt auffordert, in Ostdeutschland zu investieren. Zum Beispiel Wolfgang Schulz, der Offizier der NVA war und heute Militärattaché an der Deutschen Botschaft in Zagreb ist, wo er das vereinte Deutschland im Ausland repräsentiert.

    Die Irrungen und Wirrungen der deutschen Teilung und der deutschen Wiedervereinigung haben ihr Schicksal geprägt - das ist allen, die in diesem Film von ihrem Leben erzählen, gemeinsam. Es sind Geschichten von Glück und Unglück, von erfüllten und unerfüllten Träumen, von Mut und dem Kampf ums Überleben.

    Redaktionshinweis: Fotos zu dieser Sendung erhalten Sie beim ZDF-Bilderdienst unter der Hotline-Nummer 06131 - 706100, per E-Mail unter bilderdienst@zdf.de sowie unter folgendem Link: http://bilderdienst.zdf.de.

Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat Birgit Ebel (06131 - 706406) Mainz, 7. Dezember 2005

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: