Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von 3sat

21.01.2005 – 16:17

3sat

3sat erinnert an den 60. Jahrestag der Auschwitz-Befreiung
ab Sonntag, 23. Januar 2005, 18.30 Uhr, in 3sat

    Mainz (ots)

3sat erinnert mit mehreren Dokumentationen, Spiel- und Dokumentarfilmen an den 60. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz am 27. Januar.

    „Erbe der Menschheit“, am Sonntag, 23. Januar, um 21.00 Uhr in 3sat, erinnert an die Gräueltaten, die im Konzentrationslager Auschwitz begangen wurden und zeigt die Gedenkstätte von heute. Im Anschluss, um 22.15 Uhr, erzählt der Dokumentarfilm „Die Akte Joel“ von Beate Thalberg die Geschichte der Familie des Popsängers Billy Joel: Sein Großvater Karl Amson Joel war in den 1930er Jahren Besitzer des zweitgrößten Versandhandels in Deutschland. Der Film zeigt, wie Josef Neckermann das jüdische Unternehmen 1938 unter Wert übernahm. Karl Amson Joel erholte sich nie mehr von dem wirtschaftlichen Ruin.

    Die österreichisch-deutsch-polnische Kinoverfilmung „Gebürtig“ (2002) basiert auf dem gleichnamigen Debütroman des österreichischen Schriftstellers Robert Schindel aus dem Jahr 1992. Der Film, der am Mittwoch, 26. Januar, 22.25 Uhr, in 3sat zu sehen ist, handelt von dem jüdischen Emigranten Hermann Gebirtig, der als erfolgreicher Schlagerkomponist in New York lebt und glaubt, seine KZ- Vergangenheit ebenso hinter sich gelassen zu haben wie seine alte Heimat Wien. Doch plötzlich holt ihn sein früheres Leben ein.

    In „Die unbekannte Schwester“, am Freitag, 28. Januar, um 18.00 Uhr in 3sat, begleitet Wilhelm Domke-Schulz die 70-Jährige Yvonne auf einer sehr persönlichen Reise: Erst vor kurzem hat sie erfahren, dass ihr verschollen geglaubter Vater während des Holocausts nicht umgekommen ist, sondern nach Palästina fliehen konnte und dort eine neue Familie gegründet hat. Im Frühjahr 2004 machte sich Yvonne auf den Weg, um ihre Halbschwester zu treffen.

    Schließlich erinnert der Dokumentarfilm „Die Rote Kapelle“ von Stefan Roloff am Sonntag, 30. Januar, 21.15 Uhr, an die Mitglieder der gleichnamigen deutschen Widerstandsgruppe, die ein gemeinsames Ziel hatten: das „Dritte Reich“ zu beenden, um Frieden und Menschenrechte in Deutschland wiederherzustellen.

    Redaktionshinweis: Fotos zu diesen Sendungen erhalten Sie beim ZDF- Bilderdienst unter der Hotline-Nummer 06131 – 706100, per E-Mail unter bilderdienst@zdf.de sowie unter folgendem Link: http://bilderdienst.zdf.de.

Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat Birgit Ebel (06131 – 706406) Mainz, 21. Januar 2005

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell