Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von 3sat mehr verpassen.

02.05.2003 – 13:53

3sat

3sat zeigt "Kleinkunst-Olympiade": Prix Pantheon 2003 geht an Rainald Grebe, Andreas Rebers und Georg Kreisler

    Mainz (ots)

3sat präsentiert am Samstag, 7. Juni, 20.15 Uhr, Ausschnitte einer Aufzeichnung vom "Prix Pantheon 2003" in Erstausstrahlung. Die Kleinkunst-Olympiade im Bonner Pantheon-Theater ging am Donnerstagabend, 1. Mai, nach einem zweitägigen Wettstreit der Pointen zu Ende. Rainald Grebe (Jurypreis) und Andreas Rebers (Publikumspreis) erhielten je einen Prix Pantheon. Bereits im Vorfeld wurde der Kabarettist, Komponist und politische Liedermacher Georg Kreisler mit einem Prix Pantheon in der Sparte "Reif und Bekloppt" (Sonderpreis) ausgezeichnet. Der Prix Pantheon ist einer der renommiertesten Kleinkunstpreise im deutschsprachigen Raum und wird seit 1995 vom Pantheon-Theater in Kooperation mit 3sat vergeben.          Zwölf Komiker, Musikkomödianten und Kabarettisten aus Deutschland und Österreich bestritten vom 29. April bis zum 1. Mai eine "Kleinkunst-Olympiade" um den mit jeweils 4.000 Euro dotierten Prix Pantheon. Durch die Veranstaltung führte der Bonner Kabarettist Rainer Pause, der am 10. September beim 3satfestival 2003 auf dem Mainzer ZDF-Gelände einen "Großen Kabarettabend" moderieren wird.          Der Jurypreis "Frühreif und Verdorben" ging an den 1971 in Köln geborenen Schauspieler und Komiker Rainald Grebe. In der Laudatio der Jury zu Rainald Grebe heißt es: "Rainald Grebes Lieder folgen einer eigenen Logik. Sie treiben außerhalb der Dreimeilenzone. Fernab von allen sattsam bekannten Fahrrinnen, entdecken sie im Alltäglichen das Wunderbare, im Vertrauten das Absurde und die Tragik in der Spaßgesellschaft." Der vom Publikum in geheimer Wahl ermittelte Preis "Beklatscht und Ausgebuht" erhielt der Musik-Kabarettist Andreas Rebers. Er ist Autor von Chansons, Liedern und Kabarettprogrammen sowie Komponist von Bühnen- und Schauspielmusiken.          Bereits im Vorfeld wurde der Kabarettist und Komponist Georg Kreisler mit einem Prix Pantheon in der Sparte "Reif und Bekloppt" ausgezeichnet. Die Jury bezeichnete den Österreicher als einen "singenden Kolibri mit Elefanten-Hirn. Ein Spitzbube mit Verschwörerlächeln. Ein Musiker und Dichter. Ein Radikaler. Bis heute. Ein Vorbild eben."

    
ots Originaltext: 3sat
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
Karola Klüh
Telefon: (06131 - 706478)

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell