3sat

3sat reist mit William Turner
Sechsteilige Reihe ab 20. Januar 2003, montags 21.00 Uhr

    Mainz (ots) - Auf sechs "Reisen mit Turner" entlang europäischer
Flüsse begibt sich 3sat ab Montag, 20. Januar 2003. William Turner,
der seine Aquarelle und Ölbilder wie kein anderer in stimmungsvolles
Licht  tauchte, unternahm häufig ausgedehnte Reisen - auf der Suche
nach Landschaftseindrücken und um sich vor Ort von unverfälschten
Gefühlen inspirieren zu lassen. 1775 als Sohn einfacher Leute in
London geboren, ist er trotz dieser eher bescheidenen
Startbedingungen bereits mit 14 Jahren Schüler der berühmten Royal
Academy. 1851 stirbt Turner und wird unter großer nationaler
Beteiligung in der St. Paul`s Cathedral beigesetzt.
    
    Der erste Teil der "Reisen mit Turner" beschreibt wichtige
Stationen aus Turners Leben, das eng mit London und der Themse
verbunden war. 1805 ist er mit Unterbrechungen auf der Themse in
einem Boot unterwegs. Eine Reihe lichtdurchfluteter Ansichten einer
der schönsten Landschaften Englands entstehen. Neben englischen
Landschaften war das Meer seine zweite große Leidenschaft. Der Film
folgt dem Künstler zur Themsemündung und zum Badeort Ramsgate an der
Kanalküste. Hier war Turner in den 30er Jahren des 19. Jahrhunderts
häufig zu Gast, des Meeres und des Lichtes wegen, aber auch wegen
seiner Liebe zu einer Witwe. In Ramsgate ist ein großes Turner Museum
in Planung.
    
    Der zweite Teil der Reihe führt an die Seine, wo Turners Werk den
Betrachter lehrt, sehend durch die Seine-Landschaft zu reisen. Von
Köln aus geht die dritte Etappe an den Rhein - durch das romantische
Rheintal als Spiegel von Sagen, Legenden, Kunst und Geschichte.
Turners Aquarelle und Gouachen der Mosel blieben fast 150 Jahre
unentdeckt, erst 1991 zeigte die Londoner Gallery den Künstler auf
dem Höhepunkt seines Könnens. Auf der Loire reiste Turner binnen
kürzester Zeit von Nantes  nach Orleans und fertigte zahllose
Schnappschüsse mit Bleistift und Feder an. "Reisen mit Turner" endet
in Venedig. Die Stadt, so Kenner von Turners Werk, habe seine
malerische Einbildungskraft erst richtig frei gesetzt. Kein Wunder,
in einer Stadt, die der Dichter Joseph Brodsky als "der Welt größtes
Aquarell" beschrieb.
    
    Sendetermine "Reisen mit Turner":
    
    Montag, 20. Januar 2003, 21.00 Uhr:    "Die Themse - Lob der
                                                                  Heimat"
    Montag, 27. Januar 2003, 21.00 Uhr:    "Die Seine - Leuchten des
                                                                  Augenblicks"
    Montag,  3. Februar 2003, 21.00 Uhr:  "Der Rhein - Spiegel der
                                                                  Phantasie"
    Montag, 10. Februar 2003, 21.00 Uhr:  "Die Mosel - Anmut und
                                                                  Ursprünglichkeit"
    Montag, 17. Februar 2003, 21.00 Uhr:  "Loire - Die träge Schöne"
    Montag, 24. Februar 2003, 21.00 Uhr:  "Venedig - Lichtzauber und
                                                                  Farbgestöber"

    
ots Originaltext: 3sat
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
Michaela Krause (06131 - 706417)

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: