3sat

"Kulturzeit extra: documenta 14 - Kunst trifft Kassel": 3sat-Moderatorin Cécile Schortmann berichtet zum Start der weltgrößten Ausstellung für Gegenwartskunst

Kulturzeit"-Moderatorin Cécile Schortmann Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6348 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/3sat/Klaus Weddig"

Mainz (ots) - Samstag, 9. Juni 2017, 19.20 Uhr

Erstausstrahlung

Sie soll so ganz anders werden als alle anderen vor ihr: Die documenta 14 wird an zwei Orten gleichzeitig ausgerichtet, in Athen und in Kassel. Zum Start in Kassel am 10. Juni 2017 begibt sich das 3sat-Magazin "Kulturzeit" in einer "extra"-Ausgabe auf Erkundungstour: Moderatorin Cécile Schortmann schaut sich bereits einen Tag zuvor, am Freitag, 9. Juni, um 19.20 Uhr, in "Kulturzeit extra: documenta 14 - Kunst trifft Kassel" auf der großen Kunstschau um, spricht mit Künstlern und gibt Einblicke in Themen und Werke.

Sie trifft unter anderem den Direktor der Nationalgalerie Berlin, Udo Kittelmann, und fragt: Welche Antworten findet die zeitgenössische Kunst auf die drängenden Probleme der Gegenwart? Welche Akzente setzt der Künstlerische Leiter Adam Szymczyk im Unterschied zu früheren documenta-Leitern? Lässt sich tatsächlich eine Beziehung zwischen Kassel und Athen herstellen?

Sichtbares Zeichen der documenta 14 ist schon jetzt der Parthenon of Books, ein in Originalgröße nachgebauter griechischer Tempel, den die argentinische Künstlerin Marta Minujin aus verbotenen Büchern gebaut und auf dem Friedrichsplatz errichtet hat. Außerdem zu sehen ist bereits ein Obelisk am Königsplatz, eine Rohrinstallation des Künstlers Hiwa K. vor der documenta-Halle und eine rätselhafte Mühlenkonstruktion in der Aue. Auch wenn diesmal die Kasseler Nordstadt neu bespielt wird, findet die documenta vor allem in den klassischen Ausstellungsräumen statt.

Außerdem begleitet "Kulturzeit" die documenta 14 während des Ausstellungszeitraums mit Beiträgen, die in der Mediathek zum Teil mit englischer Untertitelung zu finden sind, und macht die documenta online auch in 360° erfahrbar. Die Clips sind voraussichtlich ab 19. Juni 2017 über den Zeitraum der documenta 14 auf der "Kulturzeit"-Facebook-Seite sowie in der VR-App (abrufbar unter http://vr.zdf.de/) des ZDF zu sehen.

Medienpartner der documenta 14 sind 3sat, ARTE, Deutschlandradio und der griechische Fernsehsender ERT.

Weitere Informationen zum 3sat-Programm: https://pressetreff.3sat.de

Ansprechpartnerin: Jessica Zobel, Telefon: 06131 - 70-16293; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/kulturzeit

3sat ist ein Gemeinschaftsprogramm von ZDF, ORF, SRG und ARD.

Pressekontakt:

Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation / 3sat Pressestelle
Telefon: +49 - (0)6131 - 70-12121

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: