Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von NABU

17.10.2002 – 16:17

NABU

NABU-Pressetermin: Elefant unterschreibt Petition zum Schutz bedrohter Tierarten

    Bonn (ots)

Auf Elefantenmädchen Sayang (6) wartet eine
verantwortungsvolle Aufgabe: Sie wird im Erlebnis-Zoo Hannover
gemeinsam mit NABU-Präsident Jochen Flasbarth eine Petition zum
vollständigen Schutz der Elefanten durch das Washingtoner
Artenschutzübereinkommen unterzeichnen. Die Petition wird der
deutschen Regierungsdelegation für die 12. Vertragsstaatenkonferenz
Anfang November in Santiago de Chile übergeben.
    
    Das Washingtoner Artenschutzübereinkommen legt den internationalen
Handel mit gefährdeten Arten freilebender Tiere und Pflanzen fest.
Alle zwei Jahre treffen sich die über 150 Mitgliedsstaaten des
Übereinkommens, um den Grad der Schutzbedürftigkeit einzelner Arten
zu überprüfen. Nachdem fünf afrikanische Staaten beantragt haben, den
begrenzten Handel mit Elfenbein, Jagdtrophäen, lebenden Elefanten und
Produkten wieder zuzulassen, fürchten Fachleute, dass die Wilderei
und der Handel mit Elfenbein rasant zunehmen werden. Vor diesem
Hintergrund laden wir Sie herzlich zu einer Pressekonferenz über die
Bedeutung des Washingtoner Artenschutzabkommens und die
Petitionsunterzeichnung mit Elefanten ein.
    
    Termin: Mittwoch, 23. Oktober 2002, 12:00 Uhr
    Ort:      Treffpunkt: Erlebnis-Zoo Hannover, Haupteingang, Adenauer
                 Allee 3
    mit:      Jochen Flasbarth, Präsident des NABU
                 Klaus-Michael Machens, Direktor des Zoo Hannover
    
    Wir würden uns freuen, Sie begrüßen zu können.
    
    Mit freundlichen Grüßen

    Thorsten Wiegers
    NABU-Pressereferent (Tel.: 0228-4036-142)
    
    
ots Originaltext: NABU Bonn
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Original-Content von: NABU, übermittelt durch news aktuell