NABU

NABU kritisiert Niedersachsen wegen Schacht Konrad-Genehmigung

    Bonn (ots) - Der Naturschutzbund NABU hat die heute vom
niedersächsischen Umweltweltministerium angekündigte Genehmigung von
Schacht Konrad als Atommüllendlager scharf kritisiert. "Aus
sicherheitstechnischer Sicht halten wir Schacht Konrad für einen
ungeeigneten Standort", sagt NABU-Atomexperte Frank Musiol. Deshalb
mache auch die vom niedersächsischen Umweltminister Wolfgang Jüttner
jetzt angekündigte Reduzierung der einzulagernden Müllmengen keinen
Sinn. "Dieser Vorschlag ist ein reines Ablenkungsmanöver, das
suggerieren soll: Es wird ja nur halb so schlimm."
    
    Der NABU fordere daher Land und Bund auf, sich von Schacht Konrad
zu verabschieden. Gerade im Hinblick auf den Arbeitskreis Endlagerung
sei dies auch aus Gründen der Glaubwürdigkeit unverzichtbar, so
Musiol: "Wer mit großem Aufwand einen Arbeitskreis
Standortsuchverfahren entwickeln lässt und gleichzeitig ein Endlager
schon mal in trockene Tücher bringt, muss sich doch fragen lassen, ob
er alle Atomkraftkritiker für dumm verkaufen will."
    
ots Originaltext: NABU
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen:

Dr. Frank Musiol
NABU-Energieexperte
Tel. 0228-4036-164

Original-Content von: NABU, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NABU

Das könnte Sie auch interessieren: