NABU

Einladung zur NABU-Pressekonferenz: Vorstellung des Jahresberichts 2007 und umweltpolitischer Ausblick

    Berlin (ots) - Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

    der dauerhafte EU-Importstopp für Wildvögel, das Anbauverbot von Genmais im brandenburgischen Naturschutzgebiet "Ruhlsdorfer Bruch" sowie die Novellierung der Verpackungsverordnung, mit der die Trittbrettfahrerei im Endverbraucherhandel beendet wurde, waren aus NABU-Sicht wichtige umweltpolitische Erfolge im Jahr 2007. Der NABU gab den Startschuss zur Artenschutz-Kampagne "Lebensraum Kirchturm" und legte mit dem Bundeswildwegeplan ein Programm zur Öffnung des dichten deutschen Verkehrsnetzes für wandernde Tierarten vor. 2007 war aber auch geprägt durch die magere Öko-Bilanz der deutschen EU-Ratspräsidentschaft und des G8-Gipfels in Heiligendamm.

    Traditionell bietet die Vorstellung des NABU-Jahresberichts eine gute Gelegenheit für einen umwelt- und naturschutzpolitischen Rück-, aber auch Ausblick auf das aktuelle Jahr. Wie steht es um den deutschen Umweltschutz nach der Weltnaturschutzkonferenz und dem beschlossenen Klimaprogramm der Bundesregierung? Was bleibt vom Umweltgesetzbuch übrig?

    In seinem Jahresbericht 2007 dokumentiert der NABU, wie sich der Verband entwickelt hat und welche Schwerpunkte er im kommenden Jahr verfolgt. Darüber möchten wir Sie auf einer Pressekonferenz in Berlin informieren, zu der wir Sie herzlich einladen.

    Termin Donnerstag, 10. Juli 2008, 11:00 Uhr Ort: 10117 Berlin, NABU-Bundesgeschäftsstelle, Charitéstraße 3 mit: Olaf Tschimpke, Präsident des NABU

    Wir würden uns freuen, Sie begrüßen zu können. Mit freundlichen Grüßen

    Kathrin Klinkusch NABU-Pressesprecherin

    Originaltext vom NABU

Pressekontakt:
Kathrin Klinkusch, Tel. 030-284984-1510, mobil 0173-9306515.

Original-Content von: NABU, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NABU

Das könnte Sie auch interessieren: