Greenpeace e.V.

Greenpeace-Kletterer protestieren an Zwillingstürmen der Deutschen Bank in Frankfurt
Klimakrise und Wirtschaftskrise können gemeinsam gelöst werden

    Frankfurt/Main (ots) - Rund 140 Meter über dem Frankfurter Finanzzentrum protestieren Greenpeace-Kletterer heute für mehr finanzielles Engagement der Bundesregierung beim internationalen Klimaschutz. Auf einem an der Deutschen Bank Zentrale angebrachten zwölf mal dreizehn Meter großen Banner ist zu lesen: 'Wäre die Welt eine Bank, hättet Ihr sie längst gerettet!' Die Umweltschützer fordern die Bundesregierung damit auf, mehr Geld für Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern auszugeben. Projekte wie der Ausbau Erneuerbarer Energien, Urwaldschutz und Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel  müssen gefördert werden.

      "Konjunkturkrise und Klimawandel lassen sich gemeinsam bekämpfen.
Jetzt ist die Zeit für ein massives Investitionsprogramm in grüne
Technologien - einem grünen 'New Deal'", fordert
Greenpeace-Klimaexperte Karsten Smid.

    Greenpeace-Berechnungen zufolge müssen die Industrieländer jährlich mindestens 110 Milliarden Euro aufbringen, um den weltweiten Treibhausgasausstoß wirksam zu begrenzen. Auf Europa, wo die Staats- und Regierungschefs diese Woche beim Frühjahrsgipfel über ihre Position zur Finanzierung des weltweiten Klimaschutz entscheiden, entfallen Zahlungen von 35 Milliarden Euro pro Jahr. Deutschland muss in der EU eine Führungsrolle einnehmen und mindestens sieben Milliarden Euro im Jahr bereitstellen.

    Für den im Dezember in Kopenhagen stattfindenden Klimagipfel ist ein konkretes finanzielles Angebot von Seiten der Industrieländer eine Grundvoraussetzung für den Erfolg der Verhandlungen. Denn ohne konkrete Angebote sind die Entwicklungsländer nicht zu einem Abkommen bereit.

    "Wenn die Chance auf ein gutes Klima-Abkommen in Kopenhagen nicht ungenutzt vergehen soll, muss Angela Merkel endlich reagieren und den Beitrag Deutschlands zur Bewältigung der Klimakrise zahlen", sagt Karsten Smid. In den vergangenen Wochen haben die EU-Umwelt- und Finanzminister die Entscheidung über den Finanzbeitrag der EU zum weltweiten Klimaschutz wiederholt vertagt.

    Die Türme der Deutschen Bank stehen symbolisch für Banken in Deutschland, die wiederholt Unterstützung in Milliardenhöhe durch die Regierung erhalten haben. Während der Klimaschutz unter der fehlenden Handlungsbereitschaft der Bundesregierung leidet, wurden zum Beispiel für die Rettung der Hypo Real Estate Bank einmalige Garantien in Höhe von 102 Milliarden Euro bereitgestellt.

    Achtung Redaktionen:  Rückfragen bitte an Karsten Smid, Tel. 0171-8780 821. Pressesprecher Björn Jettka erreichen Sie unter 0171-8780778. Bilder der Aktion bekommen Sie unter 040-30618 377. TV-Material, auch als Download von unserem ftp-Server, erhalten sie von Isabell Oswald, Tel. 040-85503 405. Internet: www.greenpeace.de

Original-Content von: Greenpeace e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Greenpeace e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: