CosmosDirekt

Zahl des Tages: 37 Prozent der deutschen Autobesitzer würden ihr eigenes Auto bei günstigeren Preisen im öffentlichen Nah- und Fernverkehr abschaffen

Saarbrücken (ots) - Das eigene Auto abschaffen?

Am 22. September ist "autofreier Tag". Für viele Deutsche Anlass, ihren Wagen stehen zu lassen und stattdessen öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Einer dauerhaften Abschaffung des Autos würde etwa ein Drittel der deutschen Autobesitzer zustimmen, allerdings nur unter verbesserten Bedingungen. Dazu gehören günstigere Preise im öffentlichen Nah- und Fernverkehr (37 Prozent), eine bessere persönliche Anbindung (35 Prozent) sowie bessere Taktzeiten (34 Prozent). Das ergab eine aktuelle forsa-Umfrage (1) im Auftrag von CosmosDirekt, dem Direktversicherer der Generali in Deutschland. Wer für den kompletten Verzicht noch nicht bereit ist, könnte einen Teilverzicht ausprobieren - und dabei Geld sparen. Roman Wagner, Kfz-Versicherungsexperte von CosmosDirekt, sagt: "Wer seinen Wagen etwa nur im kommenden Winter nutzt, kann die bisherige ganzjährige Zulassung in eine Saisonkennzeichen-Zulassung ändern. Die zur Vorlage bei der zuständigen Kfz-Zulassungsbehörde benötigte elektronische Versicherungsbestätigungs-Nummer (eVB) erhalten Sie bei Ihrem Kfz-Versicherer. Kfz-Steuern und Versicherungsbeiträge fallen nur für diese Saison an. Kosten für neue Kennzeichenschilder und Zulassungspapiere müssen noch berücksichtigt werden. Doch Achtung: Das Fahrzeug sollte mindestens sechs Monate (Mindest-Saisonzeitraum) zugelassen sein. Nur so läuft der Schadenfreiheitsrabatt weiter. "

(1) Repräsentative Umfrage "Auto der Zukunft" des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag von CosmosDirekt. Im Juli 2017 wurden in Deutschland 1.206 Bundesbürger ab 18 Jahren befragt, darunter 1.085 Autofahrer.

Bei Übernahme des Originaltextes im Web bitten wir um Quellenangabe: www.cosmosdirekt.de/zdt-auto-abschaffen

Weitere Veröffentlichungen zu dieser und zu weiteren Umfragen finden Sie hier: https://www.cosmosdirekt.de/presse/veroeffentlichungen/

Wir verfügen über zusätzliche Informationen zu diesem Thema. Wenden

Sie sich gerne an den unten angegebenen Ansprechpartner, wenn wir Sie
diesbezüglich unterstützen können.

Sabine Gemballa
Externe Kommunikation CosmosDirekt
Generali Deutschland AG
Telefon: 0681 966-7560
E-Mail: sabine.gemballa@generali.com

Original-Content von: CosmosDirekt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CosmosDirekt

Das könnte Sie auch interessieren: