Alle Storys
Folgen
Keine Story von wetter.com mehr verpassen.

wetter.com

Pressemitteilung: Warum sind Gewitter so schwer vorherzusagen?

Pressemitteilung: Warum sind Gewitter so schwer vorherzusagen?
  • Bild-Infos
  • Download

Wetter.com Podcast über Gewitter, Unwetter und Tornados

München, 05.03.2021 – Viele kennen das: Man wartet gespannt auf das angesagte Gewitter, doch am Ende passiert wenig. Oder umgekehrt - man steht irgendwo und plötzlich brechen Blitz, Donner und Starkregen über einen herein. Was macht es so schwierig, Unwetter genau vorherzusehen? Das und vieles mehr rund um Gewitter und Tornados bespricht Georg Haas mit Meteorologe und Sturmjäger Friedrich Föst im neuen wetter.com Podcast.

"Man ist der Kurzfristigkeit ausgesetzt"

„Gewitter stellen uns immer noch vor die Grenzen der Vorhersagbarkeit“, betont Georg Haas. „Zwar wissen wir, unter welchen Bedingungen in einer Region Gewitter entstehen können, aber welche Orte genau betroffen sein werden, das können wir erst kurz vorher sagen.“ Der Meteorologe vergleicht das anschaulich mit einem Topf voll kochendem Wasser: „Stellt man einen Topf auf eine heiße Herdplatte, weiß man, dass es sich erhitzen und Blasen werfen wird. An welcher Stelle aber die nächste Dampfblase aufsteigt, das lässt sich nicht vorhersagen.“

Gewitter sind naturgemäß kleinräumige Wetterereignisse, die den Wettermodellen leicht durchs Netz schlüpfen. „Noch ist die Technik nicht so weit. Ich gehe davon aus, dass es noch ein paar Jahrzehnte dauern wird, bis die Wettermodelle detailliert genug sind, um Gewitter besser prognostizieren zu können.“

Wie man sich vor plötzlich eintretenden Gewittern draußen am besten schützen sollte und wie professionelle Sturmjäger dazu beitragen, das Warnsystem der Wetterdienste zu verbessern, können Sie ab kommenden Samstag in der aktuellen Episode des wetter.com Podcasts hören.

Die wetter.com Podcast Folgen im Überblick:

06. März 2021: „Stormchaser – Im Bann der Gewitter“ mit Diplom-Meteorologe und Sturmjäger Friedrich Föst

13. März 2021: „Lyriden, Geminiden & Co.: Faszination Sternschnuppen“ mit wetter.com-Meteorologe Andreas Machalica

20. März 2021: „Gefährliche Klimakrise: Hotspot Stadt und was man dagegen tun kann“ mit wetter.com-Meteorologe Paul Heger

27. März 2021: „Extremwetter durch Klimawandel: So (be)trifft es Deutschland“ mit wetter.com-Meteorologe Gernot Schütz

Über wetter.com GmbH - ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media SE
wetter.com ist die Nummer 1 unter den Online-Wetterportalen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Tagtäglich informieren erfahrene Meteorologen und Redakteure über aktuelle Wetterlagen und liefern Trendprognosen von bis zu 16 Tagen. Ein präziser Niederschlagsradar, thematische Wetterkarten, Biowetter, HD Live Webcams sowie ausführliche News- und Ratgeberartikel runden das umfassende Angebot via Webseite und App ab. Für Wetterinteressierte in Österreich und in der Schweiz werden alle Inhalte länderspezifisch angepasst. Darüber hinaus präsentiert das Portal mit wetter.com TV Deutschlands einzigen Fernsehsender rund um das Wetter – 24h täglich, 365 Tage im Jahr im Pay-TV verfügbar.
Pressekontakt 
Amelie Rösinger presse@wetter.com
Mobil: 0151-40656461


Weitere Storys: wetter.com
Weitere Storys: wetter.com