Das könnte Sie auch interessieren:

"Die Geissens" werden in den Adelsstand gehoben

München (ots) - "Die Geissens" zwischen Obertauern und Paris - Neue Doppelfolge über Deutschlands wohl ...

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

Hypebeasts 2018: Was ist noch heiß, was verbrannt? - Neue Ausgabe von treibstoff: Das Magazin von news aktuell

Hamburg (ots) - Die neue Ausgabe von treibstoff ist erschienen (4/18). Im Magazin der dpa-Tochter news ...

03.01.2019 – 09:15

CMS Hasche Sigle

PRESSEMITTEILUNG | CMS berät Erdöl- und Erdgaskonzern DEA bei der Veräußerung seiner Gasspeicher in Bayern

  • Bild-Infos
  • Download

CMS berät Erdöl- und Erdgaskonzern DEA bei der Veräußerung seiner Gasspeicher in Bayern

Hamburg - Die DEA Deutsche Erdoel AG hat drei in Südbayern betriebene unterirdische Erdgasspeicher an die NAFTA Bavaria GmbH verkauft. Die Käuferin ist eine Tochtergesellschaft der slowakischen NAFTA a.s., ein Unternehmen der tschechischen EPH-Gruppe. Die Übertragung erfolgte mit Wirkung zum 1. Januar 2019.

Ein CMS-Team um Lead Partner Dr. Jacob Siebert beriet DEA bei der Konsolidierung ihres Gasspeichergeschäfts unter dem Dach der DEA Speicher Holding im Jahr 2017 und dem anschließenden Verkauf an NAFTA im Rahmen eines internationalen Auktionsverfahrens. Die auf Bergbaurecht spezialisierten CMS-Anwälte Dr. Christiane Kappes und Dr. Fritz von Hammerstein haben die Transaktion unter regulatorischen Gesichtspunkten begleitet.

DEA konzentriert seine Geschäftstätigkeit auf die Exploration und Produktion von Erdöl und Erdgas. Im Rahmen einer strategischen Neuausrichtung hatte DEA 2017 das Gasspeichergeschäft in die Tochtergesellschaft DEA Speicher Holding GmbH & Co. KG ausgegliedert und nun an NAFTA veräußert. Die Vermarktungseinheit DEA Speicher GmbH wurde ebenfalls an NAFTA übertragen, die künftig bestehende Speicherkapazitäten vermarktet.

NAFTA wird die Aktivitäten von DEA im Bereich der Erdgasspeicherung fortsetzen. Der Gasspeicher Wolfersberg ist seit 1973 in Betrieb, Inzenham-West seit 1982 und der Speicher Breitbrunn/Eggstätt am Chiemsee seit 1996.

CMS Deutschland

Dr. Jacob Siebert, Lead Partner

Dr. Christian von Lenthe, Partner

Dr. Jan Schepke, Partner

Maximilian Pfaller, Associate

Markus Wrogemann, Associate, alle Corporate/M&A

Dr. Fritz von Hammerstein, Partner

Dr. Christiane Kappes, Partner, beide Regulatory/Bergbaurecht

Dr. Friedrich von Burchard, Partner, Regulatory

Dr. Heino Büsching, Partner

Dr. Olaf Thießen, Counsel, beide Tax

Christoff Soltau, Partner, Competition & EU

Dr. Dorothée Janzen, Partner, Real Estate & Public

Dr. Matthias Schlingmann, Partner, Dispute Resolution

Dr. Daniel Ludwig, Partner, Labor, Employment & Pensions

Dr. Thomas de la Motte, Partner, Banking & Finance

DEA Inhouse

Dr. Arne Burmester (Lead)

Dr. Claus-Peter Samson

Anke Doering

- Ende -

Pressekontakt:

Nadine Ehrentraut
Head of Public & Media Relations

E: nadine.ehrentraut@cms-hs.com 
T: +49 30 20360 2274 
F: +49 30 20360 288 2274

Herausgeber:

CMS Hasche Sigle Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern mbB 
Lennéstraße 7 | 10785 Berlin | www.cms.law

Sitz: Berlin (AG Charlottenburg, PR 316 B) 
Liste der Partner: https://cms.law/de/DEU/List-of-partners

Über CMS in Deutschland: 
CMS ist in Deutschland eine der führenden Anwaltssozietäten auf dem Gebiet des
Wirtschaftsrechts. Mehr als 600 Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare beraten
mittelständische Unternehmen ebenso wie Großunternehmen in allen Fragen des
nationalen und internationalen Wirtschaftsrechts. CMS Deutschland verfügt über
Büros an acht großen deutschen Wirtschaftsstandorten sowie in Brüssel, Hongkong,
Moskau, Peking und Shanghai.

Weitere Informationen finden Sie unter www.cms.law.

Über CMS: 
Im Jahr 1999 gegründet ist CMS gemessen an der Anzahl der Rechtsanwälte heute
eine der zehn führenden internationalen Kanzleien (Am Law 2016 Global 100) mit
einem breiten Angebot an spezialisierter Beratung. Mit mehr als 4.500
Rechtsanwälten und rund 70 Büros in über 40 Ländern verfügt CMS über eine
langjährige lokale sowie auch grenzübergreifende Expertise. Zu den CMS-Mandanten
gehören etliche der in den Listen Fortune 500 und FT European 500 vertretenen
Unternehmen sowie die Mehrheit der DAX-30-Unternehmen.

Die breit gefächerte Expertise von CMS erstreckt sich auf insgesamt 19
Praxisbereiche und Branchen, darunter Arbeitsrecht, Banking & Finance,
Commercial, Dispute Resolution, Energiewirtschaftsrecht, Gesellschaftsrecht /
M&A, Gewerblicher Rechtsschutz, Kartellrecht, Lifesciences, Real Estate,
Steuerrecht sowie TMC (Technology, Media & Communications).

CMS-Standorte: www.cms.law/locations

Möchten Sie zukünftig keine weiteren Pressemitteilungen und Themenangebote
erhalten, schicken Sie bitte eine E-Mail an: cmsinformation@cms-hs.com. 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von CMS Hasche Sigle
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: CMS Hasche Sigle