Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu Russland: "Putins gefährlicher Kurs"

Regensburg (ots) - Wladimir Putin ist seiner harten Linie treu geblieben. Einmal mehr hat der Präsident seine Landsleute auf einen Konfrontationskurs mit dem Westen eingeschworen. Auch in Richtung Kiew schickte er unversöhnliche Töne. Die Krim hob er in den Heiligenstand, als er sagte, sie habe für Russen "eine heilige Bedeutung wie der Tempelberg für Juden und Moslems". Dem Westen warf er vor, die Ukraine-Krise dazu genutzt zu haben, um sein Land mit Sanktionen zu schwächen. Die Botschaft an sein Volk ist klar: Der Feind sitzt im Westen. Dort werde ein "falsches Gesellschaftskonzept" gelebt, in dem traditionelle Werte wie Familie, Nation und Religion keinerlei Bedeutung mehr hätten. Putin scheint voll auf einen ultranationalen Kurs zu setzen. Das ist nicht nur für Russland und seine Nachbarn gefährlich, sondern auch für Europa mit seinen freiheitlichen Werten. Auf einen ähnlichen Kurs sind etliche Länder eingeschwenkt, auch der Iran und die Türkei - Länder, die Putin als seine neuen Partner ansieht.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: