Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zum Irak: Unendlicher Krieg, von Christian Kucznierz

Regensburg (ots) - Als die USA und ihre Verbündeten 2001 in den "Krieg gegen den Terror" zogen, war das Motiv klar. Afghanistan war unter den Taliban zum Rückzugsort der Al-Kaida geworden, die dem Westen den Krieg erklärt hatte. Danach wurde der Irak zum Ziel des Anti-Terror-Kampfes, der aber von vornherein zum Scheitern verurteilt war. Terror lässt sich nicht bekämpfen. Er lässt sich höchstens eindämmen. Die Welt ist nach 9/11 nicht sicherer geworden, nur besser überwacht - mit allen bekannten Folgen. Einen weiteren "failed state", der Rückzugsort für islamistische Terroristen wird, darf es nicht geben. Ein neuer Irak-Krieg ist wahrscheinlich. Aber zu glauben, dass dieser das Ende des anhaltenden Kulturkampfs zwischen dem Westen und den Islamisten einläuten wird, wäre nach der Erfahrungen der letzten zwölf Jahre naiv.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: