Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar von Reinhard Zweigler zur Rente

Regensburg (ots) - Dass mit viel Schweiß und Wucht von Bundessozialministerin Andrea Nahles auf den Weg gebrachte Rentengesetz - Mütterente, Rente mit 63 und Erwerbsminderungsrente - benötigt noch viel Feinabstimmung. Jeder der Experten bei der gestrigen Parlamentsanhörung fand noch ein oder gar mehrere Haare in der Suppe. Nicht einer wollte die Speise so zu sich nehmen, wie sie die Ministerin zubereitet hatte. Das ist kein Ruhmesblatt für die ehrgeizige SPD-Frau. So fällt die dringend notwendige Verbesserung bei der Erwerbsminderungsrente zu mickrig aus. Die Bezahlung der Mütterrente, auch wenn sie von den Betroffenen als gerecht empfunden wird, weil sie Ungleichbehandlungen etwas abbaut, wird einseitig den Beitragszahlern aufgebürdet. Und bei der Rente mit 63 ist immer noch nicht klar, wie denn nun eine neue Frühverrentungswelle verhindert wird. Die Großkoalition hat bislang leider nur Stückwerk abgeliefert.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: