Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PROGAS

05.03.2007 – 09:00

PROGAS

PROGAS auf IHM 2007 - Flüssiggas bietet eine Vielzahl von Vorteilen beim Autofahren und Heizen.

    München/Dortmund (ots)

"Der alternative Energieträger Flüssiggas gewinnt zunehmend an Bedeutung. Seit Inkrafttreten des Energiesteuergesetzes im August 2006 ist insbesondere Autogas auf dem Vormarsch. Die Zahl der Tankstellen hat sich seitdem in Deutschland verdoppelt", sagt Christian Osthof, Marketingleiter von PROGAS. Mindestens bis zum Jahr 2018 profitieren Autofahrer von einer steuerlichen Begünstigung von Autogas. Auf der Internationalen Handwerksmesse (IHM), die vom 08. bis zum 14. März 2007 in München in der "Neuen Messe München" stattfindet, wird Deutschlands bedeutendster Flüssiggas-Versorger mit einem Messestand in Halle B 3, Stand 226/321, vertreten sein. Im Mittelpunkt stehen Flüssiggas-Anwendungen im Heizgas- und Autogasbereich.

    Heizen mit Flüssiggas

    "Bei der Beheizung von Gebäuden bieten mit Flüssiggas betriebene Anlagen eine wirtschaftliche Alternative zu den bekannten Heizsystemen", erklärt Osthof. Die modernen Gasheizkessel erreichen hervorragende Werte in punkto Nutzungsgrad, Energieverbrauch und Schadstoffminderung. Außerdem ist man durch den transportablen Brennstoff Flüssiggas im eigenen Haus oder Betrieb unabhängig von einer Anschlussmöglichkeit ans öffentliche Gasleitungsnetz. Auf der IHM erläutert PROGAS die Vorteile der Heiztechnik mit Flüssiggas. Bei dem Produkt "PROGAS plus" plant und errichtet das Unternehmen die Flüssiggasanlage bis zum Gaszähler und übernimmt dabei die komplette Verantwortung für die Anlage und die Energieversorgung. "Mit diesem Produkt gehen unsere Kunden auf Nummer Sicher. Die Terminnachhaltung und Erledigung der gesetzlich vorgeschriebenen Prüfungen, Wartungsarbeiten und weitere wichtige Details behalten wir für sie im Blick", erklärt Osthof. Die Verbrauchsdaten übermittelt ein Funkmodem per SMS. Das ermöglicht die automatische Belieferung mit Flüssiggas, bevor die Energie ausgeht. Hinzu kommt ein Sicherheitsservice rund um die Uhr sowie ein Garantie- und Versicherungsschutz.

    Fahren mit Autogas

    PROGAS präsentiert darüber hinaus auf der IHM das alternative Antriebskonzept mit Flüssiggas, auch Autogas genannt. Dieser innovative Kraftstoff kostet im Vergleich zu Superbenzin nur etwa die Hälfte und hat gegenüber konventionellen Kraftstoffen einen geringeren CO2-Ausstoß. Beim Einsatz von Autogas treten keine Partikelemissionen auf. Hinzu kommen geringere Wartungskosten, da Autogasantriebe eine längere Lebensdauer besitzen. Deshalb findet der alternative Kraftstoff, der im europäischen Ausland bereits weit verbreitet ist, auch in Deutschland immer mehr Anhänger. Mittlerweile gibt es in Deutschland mehr als 100.000 Autogas-Fahrzeuge. Bis zum Jahr 2015 erwartet der Deutsche Verband Flüssiggas e. V. sogar einen Anstieg auf rund 900.000 Fahrzeuge mit Autogasantrieb. Auch die Zahl der Autogas-Tankstellen hat in Deutschland bereits die Zahl von 2.000 überschritten. In Europa sind es mehr als 20.000. "Das garantiert flächendeckende Mobilität", so Osthof.

    Durch den bivalenten Antrieb der Fahrzeuge, wahlweise mit Benzin oder Gas, erhöht sich die Reichweite. Die Fahrer können problemlos während der Fahrt von Autogas- auf Benzinantrieb umschalten - und umgekehrt. Damit sind bis zu 1.000 Kilometer ohne Tankstopp möglich. "Für den Antrieb von Motoren eignet sich Flüssiggas ebenso gut wie Diesel oder Benzin", betont Osthof. "Vielfahrer holen die Kosten für den Umbau schnell wieder heraus." Insbesondere profitieren Flottenbetreiber wie Handwerksunternehmen oder Betriebe mit Fuhrpark von einer Umrüstung ihrer Fahrzeuge.  Die Ausrüstung eines Benziners auf Autogas kostet derzeit circa 2.500 Euro. Bei einer jährlichen Laufleistung von 30.000 Kilometern hat sich diese Investition nach bereits 1,7 Jahren amortisiert.

    www.progas.de     PROGAS auf der IHM 2007:     Neue Messe München,     Halle B 3, Stand 226/321.

    Unternehmenskontakt:     PPOGAS GmbH & Co. KG, Christian Osthof,     Telefon: 02 31 / 54 98-170, E-Mail: vm@progas.de,

Pressekontakt:
Zilla Medienagentur, Telefon: 02 31/7 21 20 45, E-Mail:
info@zilla.de.

Original-Content von: PROGAS, übermittelt durch news aktuell