PROGAS

PROGAS begeht 60-jähriges Jubiläum - Deutschlands führender Flüssiggas-Versorger ist Wegbereiter für eine Vielzahl innovativer Anwendungen

Dortmund (ots) - "Der 09. März ist für PROGAS von besonderer Bedeutung. Denn vor genau 60 Jahren wurde unser Unternehmen aus der Taufe gehoben", sagt Dieter Scholz, Geschäftsführer von PROGAS GmbH & Co KG. Als PROGAS an jenem Tag in das Handelsregister eingetragen wurde, war das der Startschuss für eine Erfolgsgeschichte.

"Ich freue mich, dass wir heute dank einer soliden und zugleich dynamischen Unternehmensstrategie auf eine sehr erfolgreiche Entwicklung zurückblicken", erklärt Scholz. Seit 1949 hat sich das Dortmunder Unternehmen zu Deutschlands führendem Flüssiggas-Versorger entwickelt. Innerhalb der Branche ist PROGAS Wegbereiter für eine Vielzahl innovativer Anwendungen der Gase Propan und Butan.

Seinen Ursprung hatte PROGAS in einem kleinen Flüssiggasvertrieb, der nach dem Krieg auf dem Gelände einer ehemaligen Fabrik in Dortmund-Körne gegründet wurde. Ab Mitte der 50er Jahre gab Hans J. Thyssen als geschäftsführender Gesellschafter dem Unternehmen entscheidende Impulse. So entwickelte sich PROGAS im Laufe der Jahre von einem Lieferanten von Flaschengas zum Marktführer der Branche. Heute betreibt PROGAS ein flächendeckendes Versorgungsnetz mit drei Regionalzentren in Hamburg, Kassel und München, acht Verkaufsgebieten sowie 345 Mitarbeitern.

"Als starker und kompetenter Partner für Energie engagieren wir uns als Wegbereiter für verschiedene innovative Anwendungen von Flüssiggas", erklärt Scholz. So investiert PROGAS seit drei Jahren massiv in die Errichtung neuer Autogas-Tankstellen. Die nötige Planungssicherheit gab das 2006 in Kraft getretene Energiesteuergesetz, das die steuerliche Begünstigung des alternativen, umweltschonenden Kraftstoffs bis zum Jahresende 2018 festlegt. Mit mehr als 550 Tankstationen verfügt das Unternehmen zurzeit über eines der größten Versorgungsnetze in Deutschland. "In diesem Jahr planen wir mit der Eröffnung von mindestens 100 weiteren Standorten", so Scholz. Dabei kooperiert PROGAS eng mit großen Mineralölkonzernen.

Als innovative Lösungen im Heizgasbereich unterstützt PROGAS derzeit die besonders umweltschonende Kombination von Flüssiggas und Solarenergie, die Gaswärmepumpe und die Kraft-Wärme-Kopplung. Diese Lösungen haben seit dem 01. Januar 2009 vor dem Hintergrund des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes (EEWärmeG) eine aktuelle Bedeutung gewonnen. "Die Auflagen des Wärmegesetzes lassen sich am einfachsten über eine Nutzung von Sonnenenergie erfüllen", sagt Scholz. Weil in unseren Regionen die Solarwärme als Heizenergie nicht ausreicht, ist Flüssiggas eine ideale Ergänzung. Als Energieträger besitzt es einen ausgezeichneten Heizwert, verbrennt sauber und praktisch ohne Rückstände. Mit der Absorptionswärmepumpe lässt sich die Erdreich oder in der Luft gespeicherte Wärme optimal zum Heizung und Kühlen nutzen. www.progas.de (2.813 Zeichen)

Unternehmenskontakt:
PROGAS GmbH & Co KG, Christian Osthof, 
Telefon: 02 31/54 98-1 70, E-Mail: vm@progas.de 

Pressekontakt:

Zilla Medienagentur,
Telefon: 0231/7 21 20 45,
E-Mail: info@zilla.de

Original-Content von: PROGAS, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PROGAS

Das könnte Sie auch interessieren: