media control GmbH

Grand-Prix-Vorentscheidung an der Spitze

    Baden-Baden (ots) - Gestern Abend verfolgten 5,28 Millionen Zuschauer den Sieg von Texas Lightning beim deutschen Vorentscheid für den Eurovision Songcontest 2006. Der durchschnittliche Marktanteil bei den Gesamtzuschauern erreichte 16 Prozent. Texas Lightning, Vicky Leandros und Thomas Anders ersangen die Spitzenposition bei den Primetime-Sendungen, wie Media Control/GfK heute in Baden-Baden mitteilte.       Bei der Verteilung in den Bundesländern herrschte ein Nord-Süd-Gefälle. Die Hamburger verfolgten mit großem Interesse das Duell der drei Künstler. Mit 26,9 Prozent Markanteil lag der Wert weit über dem Bundesdurchschnitt. Dagegen zeigte sich der Süden weniger begeistert. Nur 12,5 Prozent der Bayern wollten wissen, wer Deutschland am 20. Mai in Athen vertreten wird.       Die von Thomas Hermanns moderierte Sendung kam im Geschlechtervergleich bei der weiblichen Bevölkerung besser weg. Insgesamt 3,17 Mio. (17,8 Prozent) Frauen ab 14 Jahren (2,03 Millionen/ 14,4 Prozent bei den Männern ab 14) schauten sich die Auftritte der Musiker an.       Durch das neue Konzept, schon eine Vorauswahl von 3 Künstlern zu treffen, konnte die ARD den Quotenschwund der letzten Jahre stoppen. Der Marktanteil wurde von 11,2 % im Vorjahr auf 16% gesteigert. So schwach wie die Quote, war auch das deutsche Ergebnis beim Eurovision Songcontest 2005. Der diesjährige Wettbewerb in Griechenland wird zeigen, ob der deutsche Beitrag durch die Veränderungen konkurrenzfähiger ist.

Pressekontakt:
Karin Walter, 07221 366266, K.Walter@media-control.de

Original-Content von: media control GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: media control GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: