Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von DAAD

05.09.2018 – 13:32

DAAD

Einladung zum "Welcome-Preis 2018" am 10.09. - BMBF zeichnet studentisches Engagement für Flüchtlinge aus

Gemeinsame Einladung von BMBF und DAAD

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

seit 2016 fördert der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ehrenamtliche Studierendeninitiativen im Rahmen des Programms "Welcome - Studierende engagieren sich für Flüchtlinge". Ziel des Programms ist es, studierfähige Geflüchtete beim Einstieg in ein Studium zu unterstützen. Aktuell nehmen bundesweit 159 Hochschulen mit 502 Initiativen und über 1.100 studentischen Hilfskräften teil. Über 100 der engagierten Studierenden haben selbst einen Fluchthintergrund. Von Sprachpartnerschaften über Orientierungsseminare bis hin zu Rechtsberatung bieten sie Geflüchteten eine breite Palette an Hilfe und Unterstützung.

Das BMBF und der DAAD möchten dieses beeindruckende Engagement würdigen und haben in diesem Jahr zum zweiten Mal den Preis für besonders herausragende studentische Welcome-Initiativen ausgeschrieben. Aus zahlreichen Einsendungen hat eine Jury drei studentische Projekte aus Stuttgart, Cottbus und Berlin vorausgewählt. Bis zum 6. September 2018 um 24 Uhr können auch Sie in dem öffentlichen Voting abstimmen, welche Studierendeninitiative den ersten, zweiten und dritten Platz des Welcome-Preises 2018 belegt - dotiert mit 10.000, 5.000 und 3.000 Euro.

Der Parlamentarische Staatssekretär im BMBF Dr. Michael Meister überreicht den Preis gemeinsam mit DAAD-Generalsekretärin Dr. Dorothea Rüland am 10. September 2018 von 12.30-14.00 Uhr im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Kapelle-Ufer 1, 10117 Berlin. Anwesend sind neben Vertretern der drei Gewinner-Initiativen rund 170 studentische Vertreter der Welcome-Hochschulen aus ganz Deutschland.

Wir möchten Sie herzlich zur Preisverleihung einladen und vermitteln Ihnen bei der Veranstaltung gerne Gesprächsmöglichkeiten mit dem Parlamentarischen Staatssekretär Dr. Michael Meister, DAAD-Generalsekretärin Dorothea Rüland sowie mit Verantwortlichen der geförderten Initiativen.

Bitte melden Sie Ihre Teilnahme an unter presse@daad.de.

Herzliche Grüße

Bjoern Wilck

Leiter der Pressestelle

DAAD - Deutscher Akademischer Austauschdienst

Fachliche Ansprechpartnerin

DAAD - Deutscher Akademischer Austauschdienst

Katharina Fourier

+49 228 882-259

fourier@daad.de

Kontakt

BMBF

Sibylle Quenett

+49 30 18 57-5050

presse@bmbf.bund.de

DAAD - Deutscher Akademischer Austauschdienst

Bjoern Wilck

+49 228 882-454

presse@daad.de

Diese Presseinformationen werden Ihnen bereit gestellt von 

DAAD - Deutscher Akademischer Austauschdienst 
German Academic Exchange Service 
Kennedyallee 50, 53175 Bonn, Germany 
www.daad.de, www.daad.de/presse 
Vereinssitz: Bonn, eingetr. b. Amtsgericht Bonn, Registergericht VR 2105

Wenn Sie keine Nachrichten mehr von diesem Absender erhalten möchten, ist eine
Abmeldung unter presse@daad.de möglich.