neues deutschland

neues deutschland: 1. Mai in Berlin: Revolutionäre Demonstration erwartet über 15000 Teilnehmer
Absage an Krawalltouristen

Berlin (ots) - Die Veranstalter der "Revolutionären 1. Mai-Demonstration" in Berlin wollen keinen Vorwand für Gewalt liefern. "Wir bieten keine Projektionsfläche für erlebnishungrige Krawalltouristen, wir wollen aber auch kein entpolitisiertes Myfest in SO36", sagte der Pressesprecher des linksradikalen Demonstrationsbündnisses, Michael Prütz, der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Mittwochausgabe). Bereits im vergangenen Jahr sei es gelungen, jene, die Krawalle anzetteln wollen, zurückzulassen. "Die sind viel zu faul mitzulaufen", sagte Prütz.

In der Kritik der Veranstalter steht neben der antisozialen Krisenpolitik der Bundesregierung auch die Haltung der Großen Koalition im Ukraine-Konflikt, bei dem sich Außenminister Frank-Walter Steinmeier "in unsäglicher Art und Weise" mit der Rechtsregierung verbündet habe. Das linke Bündnis erwartet mehr als 15000 Teilnehmer zu der sogenannten "18-Uhr-Demonstration".

Pressekontakt:

neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1715

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: neues deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: