neues deutschland

Neues Deutschland: zu den Prognosen zum 1. Mai

Berlin (ots) - So viel Hass war noch nie! Wie blutig wird der 1. Mai 2010? Jetzt rüsten die rechten und linken Lager zur Straßenschlacht, denn Berlin soll brennen. Es brodelt in der Demoküche, denn Linke wie Rechte stacheln sich gegenseitig auf. Ein Pflastersteinhaufen an einer Baustelle könnte ein willkommener Munitionsbunker für blutige Straßenschlachten sein. Kann man diese Demonstrationen nicht einfach komplett verbieten? Der Mai ist gekommen... die Blätter schlagen aus. Das Vorstehende ist komplett aus Boulevardblättern geklaut. Geht es nach jenen und auch seriöseren Tageszeitungen, wird der 1. Mai 2010 der schlimmste seit... naja, seit immer. Es ist das gleiche Spiel wie in jedem Jahr. Die linke Szene lässt Muskeln spielen, die Polizeigewerkschaft fürchtet Tote - nur durch mehr Polizei zu verhindern! -, innenpolitische Hardliner erklären das Berliner Deeskalationskonzept für gescheitert: Gewalt und Krawall, alles Extremisten. Aus dem Motto der Berliner 18-Uhr-Demo »Berlin's burning. Hohe Mieten und Verdrängung setzen die Stadt in Brand« wird »Berlin soll brennen«. Und auch der Protest gegen Rechts wird zu einer Straßenschlacht zwischen Chaoten entpolitisiert. Was hilft? Nix. Ignorieren, Nazis blockieren und einen schönen und kämpferischen 1. Mai haben. Die Blätter tragen dazu bei, dass es am 1. Mai ordentlich knallt, und manch rechter Ordnungsfetischist kocht sein politisches Süppchen daraus, denn auch am 2. Mai braucht es wieder eine Schlagzeile.

Pressekontakt:

Neues Deutschland
Redaktion / CvD

Telefon: 030/2978-1721

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: neues deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: